Direkt zum Inhalt

Na so geht’s auch: Für Bewertungen gibt’s ein Tablet geschenkt

19.08.2014

Ausgesprochen großzügig zeigt sich derzeit Samsung. Im Rahmen einer „Tab-Tester-Aktion“ verschicken die Koreaner ihr Galaxy Tab S an „ausgewählte Tester“. Verfassen die dann mindestens zwei Rezensionen auf Amazon, Preissuchmaschinen oder Blogs, dürfen sie das schicke Teil behalten - kostenlos.

Die deutsche Online-Plattform Heise hat die Produkt-Bewertungen auf Amazon genauer unter die Lupe genommen. „Von den insgesamt rund 80 Bewertungen auf Amazon.de stammt mehr als die Hälfte von Nutzern, die das Android-Tablet gratis erhalten haben (Stand 11. August)“, schreibt Heise. „Vermutlich stieg dadurch die Gesamtnote auf 4 Sterne.“ User, die kein „Testgerät“ erhalten haben, bewerteten das Tablet übrigens mit durchschnittlich 3,5 Sternen.

Gegenüber Heise verteidigt sich Samsung: "Die Stellung und der Verbleib des Testgerätes beim Tester war selbstverständlich nicht von einer gegebenenfalls positiven Bewertung des Produkts abhängig, sondern stand von Beginn an im Zusammenhang mit der Erfüllung der an den Teilnehmer der Testaktion gestellten Aufgaben. Ferner wurden die Teilnehmer ausdrücklich dazu aufgefordert, kenntlich zu machen, dass sie das Galaxy Tab S im Rahmen eines Produkttests von Samsung erhalten haben. [...] Wir sind überzeugt, dass unsere Produkte unsere Fans begeistern und riskieren durch die freie Möglichkeit zur Meinungsäußerung auf externen Bewertungsplattformen auch negative Bewertungen." 

Werbung

Weiterführende Themen

Amazon Commercial liefert Toilettenpapier in Massen.
Branche
01.08.2019

Nächster Halt, Toilettenpapier: Mittlerweile ist keine Branche mehr vor Amazon sicher. Der Online-Riese hat mit „Amazon Commercial“ in den USA eine neue Handelsproduktlinie mit Eigenmarken ...

Kunden würden sogar dafür bezahlen, nur um weiter bei Amazon einkaufen zu dürfen.
Branche
03.07.2019

Eine Studie des IFH Köln zeigt: Für immer mehr Kunden ist die Onlineplattform beim Shoppen nicht mehr wegzudenken, so dass sie sogar dazu bereit wären, fürs Einkaufen zu zahlen. Beachtlich: rund ...

Der Sitz des deutschen Bundeskartellamts in Bonn.
Branche
27.06.2019

Das deutsche Bundeskartellamt wird den Internet-Riesen weiterhin genau auf die Finger schauen. „Wir haben eine klare digitale Agenda", sagt dazu Kartellamtschef Andreas Mundt. Das Kartellamt hat ...

Branche
13.06.2019

Nach einer Verbandsklage durch die Arbeiterkammer wegen rechtswidriger Klauseln und Geschäftspraktiken bekommen Kunden von Amazon Prime die Preiserhöhung aus dem Jahr 2017 auf Verlangen zurück. ...

Maarten N. war sechs Monate im Amazon-Verteilzentrum beschäftigt.
Branche
12.06.2019

Die Arbeitsbedingungen beim Online-Versandhändler Amazon stehen seit Jahren in der Kritik. Jetzt hat auch in Österreich erstmals ein Beschäftigter ausgepackt. Seine Vorwürfe reichen von ...

Werbung