Direkt zum Inhalt
 
Solar-Log Dashboard + Solar-Log 1200

my-PV: Warmwasserbereiter nun mit Solar-Log kompatibel

08.08.2017

Effizienz kontinuierlich steigern: Der PV Warmwasserbereiter AC ELWA-E von my-PV ist ab sofort mit Solar-Log der SDS koppelbar.

Eine effiziente Nutzung von PV-Strom, bedarfsgerecht und auf die individuellen Bedürfnisse von PV-Anlagenbetreibern ausgerichtet, hat für die Solare Datensysteme GmbH (SDS) und die in Neuzeug (Bezirk Steyr-Land) beheimatete my-PV GmbH Priorität: Als Hersteller des Energie-Management-Systems Solar-Log gehört SDS zu den führenden Unternehmen in den Bereichen solares Monitoring, Smart Energy und Einspeisemanagement.

Dabei hat sich my-PV hat voll und ganz auf den Bereich Warmwasser mit Photovoltaik spezialisiert.

Seit kurzem ist Solar-Log mit der AC ELWA-E von my-PV kompatibel. Durch das Zusammenwirken beider Geräte kann PV-Strom noch effizienter zur Produktion von warmem Wasser genutzt werden: Der Warmwasserbereiter wird dabei vom Solar-Log stufenlos angesteuert und der maximale Überschuss der PV-Anlage zur Erwärmung des Brauchwassers verwendet.

In Kombination mit Batteriespeichern ist es laut Hersteller möglich, ein Maximum an Autarkie und Eigenverbrauchsquote zu erreichen.

Weiterführende Informationen zur Solare Datensysteme GmbH finden sich unter www.solar-log.com/de/kontakt

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Der Referenz-Solarpark in Magyarbóly wurde mit Fronius Eco Wechselrichtern ausgestattet und dient als besonderes Vorzeigebeispiel für die ungarischen PV-Spezialisten von Solar-Pécs.
E-Technik
21.07.2017

Fronius Solar Energy ist seit 1. Juni 2017 auch in Ungarn präsent – zudem feiert Fronius in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen.

Fronius und Solarwatt kooperieren – zur Partnerschaft gehört auch die Aufnahme von Partnerprodukten in das eigene Portfolio.
E-Technik
18.07.2017

Im Zuge der Kooperation von Solarwatt und Fronius wurden eine globale Vertriebskooperation sowie gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten vereinbart.

Zum Abbau der Warteschlange bei Windanlagen gibt's 45 Mio. € Förderung, die Photovoltaik wird mit 30 Mio. € gefördert.
Aktuelles
29.06.2017

Die Regierungsparteien ÖVP und SPÖ einigen sich mit den Grünen, künftig wird es mehr Geld für Wind und Photovoltaik geben.

Hans Kronberger vom PVA)zum Zuwachs der Photovoltaik in Österreich 2016: „Der Zuwachs geht in erster Linie auf die Eigeninitiative jener Personen zurück, die aus Eigeninitiative ohne Förderung ihre Anlagen errichten.“
E-Technik
26.06.2017

2016 brachte einen Ausbau der Photovoltaik – allerdings moniert Hans Kronberger, dass schon geringfügige Änderungen im Ökostromgesetz das Ausbauvolumen deutlich erhöhen könnten.

Im Juli 2017 werden die bereits ins Wasser gelassenen schwimmenden Häuser von Waterside Living im Winterhafen Linz an die Mieter übergeben.
E-Technik
26.05.2017

Nach rund vier Jahren Entwicklungszeit wurden in Linz die ersten schwimmenden Häuser von Waterside Living ins Wasser gelassen, weitere werden folgen.

Werbung