Direkt zum Inhalt

Möbelindustrie im Plus: Exporte nach Deutschland brechen jedoch um ein Zehntel ein

22.05.2013

Österreichs Möbelindustrie schließt 2012 mit einem Plus ab. Die Küchenmöbel-Sparte legt um starke 6,7 Prozent zu. Negativ entwickelt sich allerdings die Export-Quote. Daran soll nun verstärkt gearbeitet werden.

Nach einem recht guten Start und einigen durchwachsenen Monaten im Zuge der gesamtwirtschaftlichen Situation in Europa, schloss die Österreichische Möbelindustrie das Jahr 2012 letztendlich mit einem Produktionsplus von 4,4 Prozent auf 1,94 Milliarden Euro ab. Die Sparten Ladenmöbel (+23,5 %), Büromöbel (+10,9 %), Sitzmöbel (+6,8 %) und Küchenmöbel (+6,7 %) legten gegenüber dem Vorjahr am stärksten zu. Die Hersteller von Gartenmöbeln (-12,1 %), Matratzen (-8,4 %) und Wohnmöbeln (-6 %) hatten die stärksten prozentualen Einbußen zu verkraften.

Exporte gehen zurück

Die Importe stiegen mit 1,4 Prozent nur geringfügig. Allerdings sanken die Exporte um 3,4 Prozent. Die Exporte nach Deutschland, dem wichtigsten Markt, brachen sogar um zehn Prozent ein, die Exporte in die Schweiz gingen um zwei Prozent zurück. Mehr Möbel als im Vorjahr konnten nach Polen (+25,3 %) sowie nach Italien (+19,2 %) ausgeführt werden.

"Den Export müssen wir wieder ankurbeln, und vor allem den für uns wichtigen Markt in Deutschland stärker bearbeiten, dort hatten wir mit einem Export-Minus von 9,9 Prozent 2012 zu hohe Einbußen", sagt Georg Emprechtinger, Vorsitzender der Österreichischen Möbelindustrie.

Trend-Wende

Die Chancen für eine Trend-Wende stünden gut. In Deutschland, so eine aktuelle Untersuchung der Nürnberger Gesellschaft für Konsumforschung, sei das Konsumklima gerade im Aufwärtstrend. Die Sparer seien wegen des Geschehens auf Zypern verunsichert, die Zinsen niedrig und die Einkommenserwartungen hoch. "Damit steigt die Nachfrage nach werthaltigen Gütern – die Investitionen in Möbel und Einrichtung profitieren erfahrungsgemäß davon", meint Emprechtinger.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Hausgeräte
11.04.2013

Die Küchenhersteller-Branche ist kein Kindergeburtstag. Nein, es wird mit harten Bandagen gekämpft. Aktuell haben sich die Ewe-FM-Gruppe und Haka in den Wolle gekriegt. Es geht um Mitbewerber- ...

Hausgeräte
25.10.2012

In der griechischen Mythologie hat Atlas das gesamte Himmels-Gewölbe zu stemmen. Im Fall der gleichnamigen Einkaufs-Kooperation ist’s immerhin ein gemeinsamer Umsatz von 2,16 Mrd. Euro. Durch den ...

Branche
02.08.2012

2,7 Quadratkilometer an Wasser- beziehungsweise Verkaufsfläche: Aufgrund dieser Größe fällt das Flächenwachstum im Möbelhandel mit einem Plus von einem Prozent im vergangenen Jahr dementsprechend ...

Hausgeräte
27.06.2012

Nach dem Elektrohandel (detaillierte Ergebnisse dazu fanden Sie hier) waren die Mystery Shopper des market Instituts auch im Möbelhandel unterwegs. Möbelstudios waren leider keine dabei. Unter den ...

Hausgeräte
06.06.2012

Rückläufig sind die Außenhandels-Zahlen fürs erste Quartal des Verbands der deutschen Küchenmöbel-Industrie. Während die Exporte nur geringfügig zurückgingen, sanken die Importe deutlich um 16 ...

Werbung