Direkt zum Inhalt

Möbelhandel legte 2008 um 2,1 Prozent zu, heuer erwartet RegioPlan eine Stagnation

06.08.2009

Die kooperierten Anbieter haben sich 2008 mit einem Umsatzplus von 4,5 Prozent deutlich besser entwickelt als die Filialisten, die ein Plus von 1,9 Prozent erwirtschaftet haben. Für heuer sind die Vorhersagen der Consulter allerdings trist.

"2009 rechnen wir mit einer Stagnation, denn die Wirtschaftkrise trifft die langfristigen
Branchen zuerst und am meisten", erläutert RegioPlan-Geschäftsführerin Hanna Bomba-Wilhelmi. Die Prognose der Marktbeobachter liegt bei einem Umsatzplus von 0,5 Prozent auf einen Gesamtumsatz von 4.140 Mio. Euro. Die großen Möbelketten haben ihre Expansion in Österreich weitgehend abgeschlossen, lediglich im Diskont und bei den Kooperierten werden noch neue Standorte eröffnet.

Ob Einkaufs- oder Marketingkooperationen sie entwickeln sich besser als filialisierte Geschäfte. Kein Wunder also, dass der Anteil der kleinen, nicht in Kooperationen organisierten Händlern weiter abnimmt. Verstärken wird sich der Verdrängungswettbewerb. Dieser geht auch längst über Branchengrenzen hinaus. Langfristige Branchen wie der Möbelhandel spüren eine Kaufzurückhaltung mehr als kurzfristige. Mittlerweile wird für Hausrat und Raumausstattung wie Lampen oder Vorhänge genauso viel ausgegeben wie für Möbel selbst. >>>

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
03.09.2014

Über Mitgliederzuwachs aus Gaschurn dürfen sich die ElectronicPartner freuen. Markus Erne wird ein ehemaliges Elektrofachgeschäft der Montafonerbahn gemeinsam mit seinem Sohn weiterführen. Zuvor ...

Branche
23.10.2013

Leicht zurückgegangen ist die Verkaufsfläche im heimischen Einzelhandel. Und die Flächen werden weiter schwinden, glauben die Standortberater von RegioPlan. Besonders hart treffe es den ...

Branche
13.09.2013

Das, was der Kunde braucht, bestellt er zunehmend im Internet. Im stationären Handel hingegen sucht er das Erlebnis, die Inspiration  und den Austausch. Das wird die Shopping Center massiv ...

Branche
18.06.2013

Von 2006 bis 2013 haben sich die Onlineumsätze mit Konsumgütern in Österreich (B2C) mehr als verdreifacht. Lagen diese im Jahr 2006 noch bei 1,7 Mrd. Euro, so werden sie bis Ende 2013 rund 5,5 Mrd ...

Hausgeräte
22.05.2013

Österreichs Möbelindustrie schließt 2012 mit einem Plus ab. Die Küchenmöbel-Sparte legt um starke 6,7 Prozent zu. Negativ entwickelt sich allerdings die Export-Quote. Daran soll nun verstärkt ...

Werbung