Direkt zum Inhalt

Mobilkom Austria weiter im Aufwind

05.09.2003

Die Mobilkom Austria-Gruppe konnte im ersten Halbjahr 2003 erneut ihre starke Performance unter Beweis stellen. Der konsolidierte Umsatz stieg um 7,3 Prozent auf 973,2 Millionen Euro. Rund ein Fünftel davon erwirtschafteten die Tochterunternehmen - VIPnet in Kroatien, Si.mobil in Slowenien und mobilkom [liechtenstein] in Liechtenstein. Mitverantwortlich für diese neuerliche Ergebnisverbesserung war ein Kundenplus von 10% auf 4,57 Millionen User in den vier Ländern. Dabei entfielen 25% auf Kroatien und knapp 8% auf Slowenien. Aber auch in Österreich konnten Kunden gewonnen werden: Verglichen mit dem ersten Halbjahr 2002 betreut Mobilkom Austria nun um 6% mehr Kunden (rund 65.000 Neukunden), das sind insgesamt knapp 3,1 Millionen Handyuser (MA: 43,5%) in Österreich.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

E-Technik
18.02.2019

Der durch Nachrüstungen ausgelöste Boom bei Brandmeldern flacht zunehmend ab. Trotzdem entwickelte sich die Nachfrage in Österreich auch im vergangenen Jahr 2018 vergleichsweise dynamisch, zeigt ...

Multimedia
18.02.2019

Die Z-Serie und die Coolpix P1000 gehen bei der diesjährigen Verleihung als Gewinner hervor

Branche
14.02.2019

Online-Handelsriese Amazon will die anlaufenden Ermittlungen der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) gegen den Konzern zwar nicht kommentieren, zeigt sich jedoch kooperativ. Derweilen warnt die ...

Branche
14.02.2019

Das herausfordernde Geschäftsjahr 2018 spiegelt sich in den verschiedenen Teilergebnissen der Verbundgruppe ElectronicPartner wider. Während die internationalen Landesgesellschaften und die Marke ...

Die Teilnehmer in Graz ...
Branche
14.02.2019

Rund 40 Teilnehmer haben sich Anfang Februar in Graz und St. Valentin jeweils einenTag lang intensiv mit dem Thema Kundenerwartungen und Kundenreklamationen beschäftigt. Es geht darum, enttäuschte ...

Werbung