Direkt zum Inhalt

Mobilfunker im Aufruhr: EU will Roaming-Gebühren praktisch verbieten

28.03.2006

"Geschäftsleute dürfen durch einen Grenzübertritt nicht bestraft werden", argumentiert EU-Kommissarin Viviane Reding ihre Gesetzesinitiative. Eine Untersuchung habe nämlich gezeigt, so Reding weiter, dass die Roaming-Gebühren trotz einer Warnung der Kommission nicht zurückgegangen seien. Reding kündigte daher eine EU-Verordnung an, um die Preise zu stabilisieren. Dieser Verordnung müssten dann jedoch noch die nationalen Regierungen und das Europäische Parlament zustimmen, wobei die nationalen Regulierer die Kommission mehrheitlich unterstützen.

Die Kommission wird vorschlagen, dass die Mobilnetzbetreiber Mobilfunkern aus anderen Ländern ihre Netze quasi zum Selbstkostenpreis überlassen müssen. Damit die Einsparungen auch an den Endkunden weiter gegeben werden, sollen die Endpreise staatlich reguliert werden.
Abgehende Gespräche sollen ähnlich wie im Heimatnetz des Kunden berechnet werden, schlägt Reding vor. Ein Kunde eines österreichischen Handynetzbetreibers, der sich in Barcelona ein Taxi ruft, solle nur ein Ortsgespräch bezahlen. Ruft er von dort allerdings seine Familie in Österreich an, wird ein internationales Gespräch fällig.
Die Kommission will ihre Pläne nun im Internet zur Diskussion stellen. Auf Basis dieser Anhörung will Reding möglichst noch im Juni einen konkreten Verordnungs-Entwurf präsentieren.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Egal, ob Ziegel- oder Flachdächer, Freifeld, Zäune, Carports oder Terrassenüberdachungen – Elektriker und Monteure konnten sich bei dem Montage-Workshop, den Suntastic.Solar am 25. und 26. Mai abhielt, zu jeder erdenklichen Montage-Lösung für Photovoltaik auf den neuesten Stand bringen.
E-Technik
01.07.2020

Wie schon 2018 war auch der heurige Montage-Workshop, der letzte Woche am 25. und 26. Juni stattfand, ein großer Erfolg. Rund 120 Elektriker und Monteure nutzten die Gelegenheit, sich an den ...

Hausgeräte
01.07.2020

Bereits im vergangenen Jahr wurde der Schweizer Kaffeevollautomatenhersteller von Brand Council Austria zur Superbrand gekürt. Der Jury hat der Kaffee anscheinend so gut geschmeckt, dass Jura ...

Joyce Behrens wird mit ihrem Team vom Standort München aus operieren.
Hausgeräte
30.06.2020

Der langjährige BaByliss Österreich-Chef Christian Frank geht Ende Juni in den Ruhestand. BaByliss selbst strukturiert sich um und wird in die deutsche Organisation integriert.

Gorenje darf sich jetzt Branchen Champion nennen.
Hausgeräte
29.06.2020

Bereits im November letzten Jahres wurde der Gorenje Werkskundendienst für sein Waschmaschinen-Service von der Zeitschrift Konsument mit dem Testurteil „sehr gut“ ausgezeichnet. Nun darf ...

Pfarrwaller: "Während andere nun wieder aus dem Corona-Nebel auftauchen, waren wir nie weg."
Branche
26.06.2020

Viele Unternehmen waren in den vergangenen Monaten damit konfrontiert, ihren Betrieb in einem Umfeld strikter Maßnahmen am Laufen zu halten. Auf der einen Seite sollte die Sicherheit der ...

Werbung