Direkt zum Inhalt

Mobile Rufnummernportierung: Regulator beendet Verfahren

03.08.2004

In ihrer Sitzung vom 30. Juli 2004 hat die Telekom-Control-Kommission (TKK) die Verfahren zur mobilen Rufnummernportierung (MNP) nach erfolgter Konsultation abgeschlossen. Verfahrensparteien waren Hutchison 3G, Mobilkom, One, T-Mobile, tele.ring, Telekom Austria und UTA. "Der gesetzlich vorgeschriebene Konsultationsprozess hat sich - wie das MNP-Verfahren zeigt - sehr bewährt, das Ergebnis ist nun eine fundierte Branchenlösung", führt Dr. Georg Serentschy, Geschäftsführer für den Fachbereich Telekommunikation der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH, aus. "Alle Betreiber haben die Chance, Stellungnahmen zum Bescheidentwurf abgeben zu können, wahrgenommen und sehr konstruktive Beiträge geliefert, die die TKK großteils berücksichtigen konnte", teilt Dr. Eckhard Hermann, Vorsitzender der TKK, mit.
Änderungen, die aus den Inputs der Konsultation resultieren,
betreffen vor allem Prozesse zwischen den Betreibern. So wurden die
IT-Schnittstellen zwischen den Betreibern festgelegt und der
administrative Prozess nach den gemeinsamen Vorstellungen der
Betreiber detaillierter ausgestaltet. In den Bereichen
Verkehrsführung und IC-Abrechnung beruhen die Spezifikationen nun
weitgehend auf einem nach der Konsultation erfolgten Konsens der
Betreiber.
Auch auf die Pönalezahlungen hat man sich inzwischen geeinigt...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
20.02.2020

Frisch, anders, themenbasiert: Indem die Wiener Branchenplattform alle relevanten Stakeholder an einem Ort versammelt, will die BTA 2020 bekannte Hemmschwellen gegenüber vernetzten ...

Branche
19.02.2020

GfK hat den Markt für technische Konsumgüter beleuchtet: Demnach werden mittlerweile 20 Prozent des gesamten Jahresumsatzes innerhalb von nur acht Wochen erzielt. Konkret hat der Black Friday ...

Branche
19.02.2020

Nach der Großrazzia im Amazon-Verteilzentrum in Großebersdorf bei Wien nehmen Regierung und Gewerkschaft den Online-Riesen in die Pflicht.

E-Technik
18.02.2020

Unterschiedliche Probleme, dasselbe Ergebnis: Insolvenz. Während bei einem Grazer Elektrotechniker zwei Hauptkunden weggebrochen sind, scheiterte sein Wiener Kollege an internen Problemen.

Branche
18.02.2020

Der Markt für technische Konsumgüter verzeichnet im vierten Quartal 2019 einen leichten Aufwärtstrend.

Werbung