Direkt zum Inhalt

Mobile Rufnummernportierung: Regulator beendet Verfahren

03.08.2004

In ihrer Sitzung vom 30. Juli 2004 hat die Telekom-Control-Kommission (TKK) die Verfahren zur mobilen Rufnummernportierung (MNP) nach erfolgter Konsultation abgeschlossen. Verfahrensparteien waren Hutchison 3G, Mobilkom, One, T-Mobile, tele.ring, Telekom Austria und UTA. "Der gesetzlich vorgeschriebene Konsultationsprozess hat sich - wie das MNP-Verfahren zeigt - sehr bewährt, das Ergebnis ist nun eine fundierte Branchenlösung", führt Dr. Georg Serentschy, Geschäftsführer für den Fachbereich Telekommunikation der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH, aus. "Alle Betreiber haben die Chance, Stellungnahmen zum Bescheidentwurf abgeben zu können, wahrgenommen und sehr konstruktive Beiträge geliefert, die die TKK großteils berücksichtigen konnte", teilt Dr. Eckhard Hermann, Vorsitzender der TKK, mit.
Änderungen, die aus den Inputs der Konsultation resultieren,
betreffen vor allem Prozesse zwischen den Betreibern. So wurden die
IT-Schnittstellen zwischen den Betreibern festgelegt und der
administrative Prozess nach den gemeinsamen Vorstellungen der
Betreiber detaillierter ausgestaltet. In den Bereichen
Verkehrsführung und IC-Abrechnung beruhen die Spezifikationen nun
weitgehend auf einem nach der Konsultation erfolgten Konsens der
Betreiber.
Auch auf die Pönalezahlungen hat man sich inzwischen geeinigt...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Kluge Konjunkturprogramme können Österreichs Wirtschaft aber aus der Krise führen, sagt der OVE. Darüber diskutiert wurde online.
E-Technik
28.05.2020

Der Lockdown war eine enorme Herausforderung für Österreichs Wirtschaft. Viele Unternehmen mussten Kurzarbeit anmelden, und auch nach Ende des Lockdowns bleibt die Auftragslage vielerorts ...

E-Technik
28.05.2020

Elektromaterial.at, der neue E-Großhändler der Frauenthal Handel Gruppe, ist auf der Suche nach einem Technischen Promotor.

E-Technik
27.05.2020

Statt der „Bauen & Energie Wien“ bringt Reed Exhibitions Österreich ab Herbst 2021 die Salzburger „Bauen+Wohnen“ in die Messe Wien.

ZACO gewinnt den German Innovation Award 2020.
Hausgeräte
27.05.2020

Der A9s von ZACO, der erste 2in1 Saug- und Wischroboter mit pulsierender Wischplatte gewinnt den German Innovation Award 2020 in der Kategorie „Household Appliances“.

Nützliches Zubehör zum Selberdrucken: Zum Start von 3D4U bietet Miele zehn Objekte an.
Hausgeräte
27.05.2020

Als weltweit erstes Unternehmen seiner Branche bietet Miele seinen Kunden eine größere Serie von 3D-druckbarem Zubehör an – zum Selberausdrucken in 3D. Den Anfang machen zehn Objekte für Küche, ...

Werbung