Direkt zum Inhalt

Mobile Rufnummernportierung kommt im Herbst

28.05.2004

Die mobile Rufnummernportierung (MNP) ist in Österreich nun in greifbare Nähe gerückt. Die Telekom-Control-Kommission (TKK) der Regulierungsbehörde RTR hat gestern ihren Bescheidentwurf vorgestellt. Damit können Mobilfunkkunden voraussichtlich ab Herbst dieses Jahres ihrer komplette Rufnummer bei Betreiberwechsel mitnehmen. Die Portierung ist auch während eines laufenden Vertrags möglich und darf den Kunden maximal vier Euro kosten. Sollte ein Betreiber die MNP bis zum 16. Oktober nicht realisiert haben, fallen sich monatlich erhöhende Pönale von zuerst 20.000 Euro an, die an den von der Nicht-Ermöglichung betroffenen Konkurrenten zu zahlen sind.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
14.01.2020

Am Tag der offenen Tür stellt das WIFI Wien die Digitalisierung in den Mittelpunkt. Über 60 Info-Veranstaltungen, Live-Erlebnisse in der digitalen Welt, individuelle Kursberatungen und ein ...

E-Technik
14.01.2020

Bei der Bau- und Wohnmesse im Salzburger Messezentrum gibt es für alle Renovierer, Sanierer oder Häuslbauer die richtigen Lösungen für das Zuhause. Veranstalter Reed Exhibitions erwartet vom 6. ...

E-Technik
14.01.2020

Der amtierende österreichische Staatsmeister in Elektro- und Installationstechnik Stefan Prader hat im Februar einen Fixtermin: Er wird auf der Messe Bauen & Energie Wien, die vom 20. bis 23. ...

Branche
13.01.2020

Nach einem sehr erfolgreichen Jahr 2019 herrschen nun gedämpfte Erwartungen. Trotz allem bleibt die Stimmungslage aber positiv.

Werbung