Direkt zum Inhalt
Die Niederspannungshauptverteilung, die Elotec Elektrotechnik realisierte umfasst acht Felder und hat Abmessungen von 5,5 Meter Länge mal 2 Meter Breite mal 80 Zentimeter Tiefe.

Mit System gegen Hitzestress: die Ri-4-Power-Anlage nach EN61439 von Rittal

10.08.2015

Im Anlagenbau schaffen Standardisierung und der Einsatz von Systemtechnik Effizienz und Sicherheit – so auch bei normgerechten Niederspannungsverteilungen mit komplexen Klimatisierungsanforderungen. Wie sich Anlagen nach EN61439 mit Wärmelasten von bis zu 20 kW mit Rittal Systemtechnik realisieren und betreiben lassen, zeigt die Referenzanwendung von Elotec Elektrotechnik, die bei VW in China zum Einsatz kommt.

5,5 Meter lang, 2 Meter hoch und 80 Zentimeter tief ist die acht Felder umfassende Niederspannungshauptverteilung, die Elotec Elektrotechnik für ALD Vacuum in zweifacher Ausfertigung gebaut hat. Endkunde ist die Volkswagen AG in China. Die Anlage mit einem Bemessungsstrom von 4000 Ampere dient zur elektrischen Versorgung von Vakuumanlagen zur Wärmebehandlung von Metallen. „Als Systemanbieter lieferte Rittal mit seinem Programmreihe "Rittal –  Das System" die gesamten Infrastrukturkomponenten für den Aufbau der normgerechten Schaltanlage nach EN61439 – alles aus einer Hand“, sagte Klaus Zimmermann, Leiter des Vertriebsinnendienst Technik Power Distribution bei Rittal.

Das Lieferspektrum umfasst das Ri-4-Power-Baukastensystem basierend auf acht TS-8-Schaltschränken mit Maxi-PLS- und Flat-PLS-Stromschienensystemen und Sicherungslastschaltleisten, sowie zwei Luft/Wasser-Wärmetauscher der Reihe LCP-Industrie und einen Rückkühler der Reihe Top-Therm-Chiller. Gerhard Becker, Geschäftsführer bei Elotec-Energietechnik erläuterte: „Die modularen, aufeinander abgestimmten und schnell verfügbaren Standardkomponenten sowie das Zubehörprogramm von Rittal unterstützen uns beim sicheren Anlagenbau nach EN61439." Um einen sicheren Anlagenbetrieb zu gewähren, war eine Klimatisierungslösung gefordert, welche die hohen Verlustleistungen in den Schaltschränken abführt. Diese werden durch die Abwärme von zwei Leistungsschaltern und knapp 30 Sicherungslastschaltleisten verursacht. Die Klimatechnik sollte dabei über einen geschlossenen Kältekreislauf verfügen, der unabhängig von der ebenso hohen Schaltanlagen-Umgebungstemperatur arbeitet.

„Niederspannungsschaltanlagen mit einer Verlustleistung von bis zu 20 kW auf engem Raum effizient zu kühlen, ist eine Anforderung, die wir durch Lösungen aus unserem Standardprogramm erfüllen konnten”, erklärte Hakan Türe, Produktmanager Climatisation bei Rittal in Herborn. Die Kühllösung bei Elotec erfolgte auf Basis eines flüssigkeitsbasierten Kühlkreislaufs mittels einer Rückkühlanlage der Serie Rittal-Top-Therm und zwei Luft/Wasser-Wärmetauschern der Serie LCP-Industrie. Die Wärmetauscher blasen die gekühlte Innenluft jeweils von oben in die beiden Einspeisefelder mit den Leistungsschaltern sowie in die nebenstehenden Felder mit den Sicherungslastschaltleisten. Damit ist die Klimatisierung der Anlage gesichert. Alle Kühlmodule sind in TS-8-Schaltschränken installiert.

Zur Planung, Konfiguration und Dokumentation der Anlage nach EN61439 wurde das Planungstool Power-Engineering von Rittal eingesetzt. Auf Knopfdruck lassen sich mit der Software Bauartnachweis, Checklisten und Vorlagen für Stücknachweise sowie Konformitätserklärungen erstellen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Mit einer neuen Generation an Dachlüftern erweitert Rittal jetzt sein Lösungsportfolio für die Schaltschrank-Klimatisierung.
E-Technik
07.08.2016

Muss die Wärme oberhalb der Schränke nach Außen geführt werden sind Dachlüfter die erste Wahl im Steuerungs- und Schaltanlagenbau. Rittal bringt nun eine Neuentwicklung im modernen Design auf den ...

Sicherheitsschränke mit ausziehbaren Einschüben für das Laden und Lagern von Lithiumakkus.
E-Technik
19.01.2016

Ob Notebook, E-Bike oder Werkzeug, als mobile Stromquellen kommen meist leistungsfähige und vergleichsweise leichte Lithiumionenakkus zum Einsatz. Vielen unbekannt: Die Akkus stellen ...

Das Live-Rittal-Webinar findet am 06.10.2015 von 10:00 bis 11:00 Uhr statt.
E-Technik
01.10.2015

Wie kann man in Zukunft Zeit und Kosten für die Planung einer Schaltanlage einsparen? Diese und weitere interessante Fragen werden in einem kostenlosen Webinar von Rittal am 06.Oktober 2015 von 10 ...

Das 1455-NHD-Gehäuse sorgt dank der Lamellen im Extrusionsprofil für eine verbesserte Kühlung.
E-Technik
15.07.2015

Hammond Electronics stellt aus seiner Baureihe 1455 an Gehäusen aus extrudiertem Aluminium das 1455-NHD vor. Es hat sechs integrierte wärmeableitende Lamellen im Extrusionsprofil, was für eine ...

E-Technik
19.12.2014

„Endlich unendliche Möglichkeiten“ – mit diesem Slogan brachte Rittal 1999 das TS 8 Schaltschranksystem auf den Markt. In diesem Jahr wurde der TS 8 Schaltschrank zehn Millionen Mal gefertigt.

Werbung