Direkt zum Inhalt

„Ministerielle“ Neo-Plattform: topprodukte.at bewertet Elektrogeräte

18.11.2005

Josef Pröll: „Mit dem Kauf Energie sparender Geräte kann jeder Einzelne einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten und dabei bares Geld sparen“

Seit gestern soll der Weg zum energieeffizienten Elektro- und Haushaltsgerät noch leichter gemacht werden: Initiiert von Umweltminister Josef Pröll, ging am Donnerstag die neue Internet-Plattform www.topprodukte.at online. Die umfangreiche, Web-gestützte Datenbank listet in zahlreichen Produktkategorien die Top-Produkte aller Hersteller und gibt fundierte Informationen über Stromverbrauch und andere wichtige Aspekte wie etwa Wasserverbrauch oder Reinigungswirkung (erkennt der Hausgeräte-Interessent zwar ohnehin an den angeführten EE-Klassen, aber bitte).
Auf der neuen Internet-Plattform werden, so heißt es, neutrale Informationen und Bewertungen zu den jeweils besten zehn bis 30 Produkten geboten, die in den Kategorien Haushalts- und UE-Geräte, aber auch Bürogeräte und Klein-PKW am österreichischen Markt erhältlich sind. Derzeit werden rund tausend Produkte aus den Bereichen...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

V.l.n.r.: Sigi Menz, Vorstandsvorsitzender und Generaldirektor der Ottakringer Getränke AG, Michael Strebl, Geschäftsführer Wien Energie und Gerfried Kusatz, Geschäftsführer Del Fabro & Kolarik
E-Technik
21.06.2018

Solarstrom direkt für Logistik und Verwaltung: Die Ottakringer Getränke AG setzt auf Nachhaltigkeit und errichtet gemeinsam mit Wien Energie eine der größten Auf Dach-Photovoltaik-Anlagen ...

Media Markt hat jetzt seinen eigenen Kundenclub.
Branche
20.06.2018

Lange hat’s gedauert, jetzt hat man’s (fast) geschafft. Media Markt Österreich startet sein eigenes Kundenbindungsprogramm. Aktuell läuft eine Testphase des kostenlosen Kundenclubs, um alle ...

Mit diesem Tweet hat alles begonnen ...
E-Technik
20.06.2018

Normalerweise ist’s ja der US-amerikanische Präsident, der via Twitter seine (mehr oder weniger skurrile) Meinung kundtut. Jetzt hat’s auch ein Wiener Kommunikationselektroniker probiert und damit ...

In der europäischen Zentrale: An die 30 Experten besuchten Facebook in Dublin
Branche
20.06.2018

Ein Blick hinter die Kulissen bei Facebook und Google - den warfen an die 30 Experten bei einer Dublin-Reise Mitte Juni. Denn die irische Hauptstadt ist ja nicht nur für seine Pubs berühmt.

Der Startschuss für die Aktion fällt am 2. Juli. Schon jetzt können sich Fachhandelspartner anmelden.
Branche
20.06.2018

Fun, Action, Abenteuer: Diese Dinge kommen für assona-Partner in den kommenden Wochen nicht zu kurz. Denn bei der diesjährigen Händler-Sommeraktion schickt der Berliner Versicherungsvermittler die ...

Werbung