Direkt zum Inhalt

Mieles Reminiszenz an die Siebziger: Ein Küchentraum in Orange/Schwarz

02.09.2005

Es ist schon was Wahres dran: Elektro-Fachhändler, die ein Küchenstudio ihr Eigen nennen oder im Geschäftslokal zumindest über einen speziellen Küchenbereich verfügen, haben einen unschätzbaren Präsentationsvorteil. Kein Solo-Herd kommt auch nur annähernd so gut zur Geltung wie sein Einbau-Pendant im designadäquaten Küchenumfeld.
Doch selbst die solcherart „gesegneten“ Händler zeigen sich nicht immer zufrieden: „Auf Knopfdruck jedes Mal auf das neueste Küchenmodell wechseln zu können, das wär’ ein Traum“, schwärmte uns einmal ein Expert-Händler vor – der jetzt mit Sicherheit nicht zögern würde, könnte er diesen Traum mit dem neuesten Küchentraum von Miele (siehe Bilder) wahr werden lassen.
Wobei die jüngste Kreation in der Farbkombination Orange und Schwarz noch vor wenigen Jahren wahrscheinlich keine Chance auf Verwirklichung gehabt hätte. Denn eine Anlehnung an die Geschmackskultur der 70er Jahre mit ihrem knallig-kontrastreichen Farbschöpfungen war bis vor Kurzem noch eher verpönt. Mittlerweile entspricht dieser Nostalgielook nicht nur dem Trend, sondern tatsächlich auch dem neuen Schönheitsideal im modernen Möbeldesign.

Die Miele-Lösung – Strukturlackfronten in sattem, aber nicht zu kräftigem Orange im Zusammenspiel mit schwarzem Hochglanz – geriet dabei noch verhältnismäßig dezent, wodurch sie einem breiten Publikumsgeschmack entgegenkommt. Ebenso wie die Wirkung der Geräte, deren hochwertige Anmutung noch zusätzlich gewinnt, weil die Integration wie aus einem Guss empfunden wird.
Miele bezeichnet eine derart gelungene Abstimmung als „System-Design“. Rückenwand und Bar-Element aus edlem Makassar-Furnier werden dabei von dieser einheitlichen Formensprache harmonisch aufgenommen.
Doch wie auch immer: Der persönliche Geschmack bleibt auch bei dieser Miele-Küche nicht auf der Strecke – insgesamt stehen fast 2.000 Farbnuancen zur Wahl!

Und das noch nicht alles zum Thema Miele-Küchen...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Mit am Start bei den Audi FIS Weltcup-Skirennen und dem FIS Skisprung Weltcup – ein TV-Millionenpublikum hat Telenot im Blick.
E-Technik
15.11.2018

Der Hersteller für elektronische Sicherheitstechnik und Alarmanlagen wird nun erstmalig im Wintersport aktiv und wird offizieller Sponsor von vier Audi FIS Ski Alpin und drei FIS Skisprung ...

Die Sieger (v.l.): Joschka Müller, Julia Schüll und Adrian Winkel.
Branche
15.11.2018

Wenn die besten Nachwuchsverkäufer aus dem deutschsprachigen Raum gegeneinander antreten, geht’s rund im WIFI Salzburg. Hart umkämpft was das Finale des „Junior Sales Champion International“.

Multimedia
15.11.2018

Sky läutet mit einer umfassenden 360-Grad-Marketingkampagne die Weihnachtszeit ein. Für reichlich Weihnachtsstimmung sorgt auch in diesem Jahr wieder Elyas M’Barek. Neben den neuesten Serien und ...

Dass sich die konjunkturelle Dynamik im Land zum Ende des Jahres abgeschwächt hat, zeigt auch das Creditreform Klimabarometer. Hier konnte sich der Index im Herbst 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 1,6 Zähler von plus 23,9 auf plus 25,5 Punkte verbessern, liegt jedoch, anders als in den Jahren zuvor, unter dem Frühjahresergebnis (plus 27,6 Punkte).
Branche
15.11.2018

Konjunkturforscher haben wieder 1.700 österreichische Klein- und Mittelunternehmen nach der aktuellen Wirtschaftslage und den Ausblicken für die kommenden sechs Monate befragt.

Nicolas Orellana und Yaseen Noorani wollen die Stromerzeugung in den Städten revolutionieren.
Branche
15.11.2018

Zwei junge Erfinder aus Chile und Kenia wollen in windigen Städten Strom erzeugen. Dabei nutzt ihre Erfindung O-Wind horizontale und vertikale Winde und versorgt urbane Apartmentbewohner so mit ...

Werbung