Direkt zum Inhalt

Mieles professionelle Energiesparer sind zu Gast auf der Gastro-Messe „FAFGA“ in Innsbruck

24.08.2007

So etwa Miele. Das Unternehmen präsentiert sich in Halle 2 mit einem Sortiment, das - dem Zug der Zeit entsprechend - auf Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung setzt.

Die deutliche Reduzierung des Verbrauchs von Strom, Wasser und Reinigungsmitteln in den vergangenen 20 Jahren ist eine Leistung, die der Umwelt nutzt und den Geldbeutel der Kunden schont - auch der gewerblichen Kunden. Waschmaschinen etwa erreichen heute mit 60°C-Programmen dieselben guten Ergebnisse wie früher bei 95°C. Daraus resultiert ein Rückgang von 40 Prozent beim Stromverbrauch gegenüber vergleichbaren Waschmaschinen aus dem Jahr 1982. Der Wasserverbrauch wurde seit damals bei 95°C-Programmen um 44 Prozent reduziert, bei 60°C-Programmen sogar um etwa 55 Prozent.

Deutlich kürzere Laufzeiten werden auch in der neuesten Generation der Miele-Trockner möglich, zum Beispiel durch die zum Patent angemeldete Luft-/Temperatursteuerung Air Recyling Plus. Ihre Luftklappen-Steuerung kann je nach Temperatur in der Trocknertrommel die Zufuhr warmer Luft verringern, damit luftundurchlässige Textilien nicht die Löcher in der Innenseite der Trommelfront verdecken.

Energiefresser in der Mangel

Die Leistung der neuen Miele-Muldenmangeln konnte gegenüber der Vorgängergeneration um bis zu 32 Prozent gesteigert werden, wodurch sich Energie und Zeit im Arbeitsalltag einsparen lassen. Dies wird unter anderem durch eine Aluminium-Mulde ermöglicht, die die Eingabetemperatur wesentlich schneller als eine Stahlmulde erreicht, und durch eine optimale Wärmeverteilung im Bereich der Eingabeseite.

Auch Gewerbegeschirrspüler wurden kontinuierlich weiter entwickelt, um eine Reduzierung der Verbrauchswerte zu ermöglichen. So konnte bei den Frischwasser-Spülern, die in jeder Spülphase frisches Wasser zuführen, ein Rückgang von etwa 20 Prozent beim Wasserverbrauch erreicht werden.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Schaltzentrale für das Kochen und viele andere Anwendungen ist die Miele Smart Home App. Sie kommt in einem modernen Design, mit neuen Inhalten und macht so richtig Lust auf das smarte Zuhause.
Hausgeräte
09.09.2020

Die Kamera im Backofen erkennt Lebensmittel und steuert den Garprozess, ein anderer digitaler Helfer unterstützt Schritt für Schritt beim Braten: Mit neuen intelligenten Assistenzsystemen startet ...

Das smarte Assistenzsystem CookAssist macht das Braten so leicht und sicher wie nie: Schritt für Schritt führt die App auf dem Smartphone oder Tablet durch den gesamten Bratprozess.
Hausgeräte
28.08.2020

Der Miele Cook Assist ist ein Assistenzsystem, das Hobbyköche durch den Kochprozess begleitet. Es kann auf Mieles aktuellen Induktionskochfeldern KM 7000 benutzt werden.

Dank seines innovativen 3-in-1 Designs vereint der Miele Triflex HX1 drei kabellose Staubsauger in einem.
Hausgeräte
23.06.2020

Der kabellose Handstaubsauger Triflex HX1, das vollflächige Induktionskochfeld KM 7897 FL und der Miele Professional Laborspüler der PLW 6011-6111-Serie – gleich drei Miele-Geräte erhalten den ...

Miele Waschmaschinen erhalten das Siegel „Geprüfte Hygiene“* durch die Hochschule Rhein-Waal.
Hausgeräte
10.06.2020

Beste Wirksamkeit gegen Bakterien hat die Hochschule Rhein-Waal den Waschmaschinen von Miele mit dem Siegel „Geprüfte Hygiene“ für das Programm Baumwolle Hygiene 60 °C und Pflegeleicht 40 °C mit ...

Nützliches Zubehör zum Selberdrucken: Zum Start von 3D4U bietet Miele zehn Objekte an.
Hausgeräte
27.05.2020

Als weltweit erstes Unternehmen seiner Branche bietet Miele seinen Kunden eine größere Serie von 3D-druckbarem Zubehör an – zum Selberausdrucken in 3D. Den Anfang machen zehn Objekte für Küche, ...

Werbung