Direkt zum Inhalt

Miele: Wachstum dank Innovationen

25.08.2005

Um 5,2 Prozent auf 2,26 Milliarden Euro konnte Miele seinen Gruppenumsatz im Geschäftsjahr 2004/05 (30. Juni) steigern – und das trotz hartem internationalen Wettbewerb und der allgemein rückläufigen Nachfrage nach Hausgeräten in Deutschland und anderen westeuropäischen Ländern. Horst Schübel (Bild), der für Finanzen, Controlling und Hauptverwaltung verantwortliche Miele-Geschäftsführer, erklärt dazu: „Unsere auf die Bedürfnisse der Verbraucher ausgerichteten Innovationen, viele Produktverbesserungen und neue Baureihen unserer Geräte haben uns dieses Wachstum in Deutschland und im Ausland ermöglicht.“ Miele erwarte auch im neuen Geschäftsjahr ein ähnliches Wachstum.
Miele lag in vielen Ländern beim Wachstum deutlich über dem Branchendurchschnitt...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
14.01.2020

Am Tag der offenen Tür stellt das WIFI Wien die Digitalisierung in den Mittelpunkt. Über 60 Info-Veranstaltungen, Live-Erlebnisse in der digitalen Welt, individuelle Kursberatungen und ein ...

E-Technik
14.01.2020

Bei der Bau- und Wohnmesse im Salzburger Messezentrum gibt es für alle Renovierer, Sanierer oder Häuslbauer die richtigen Lösungen für das Zuhause. Veranstalter Reed Exhibitions erwartet vom 6. ...

E-Technik
14.01.2020

Der amtierende österreichische Staatsmeister in Elektro- und Installationstechnik Stefan Prader hat im Februar einen Fixtermin: Er wird auf der Messe Bauen & Energie Wien, die vom 20. bis 23. ...

Branche
13.01.2020

Nach einem sehr erfolgreichen Jahr 2019 herrschen nun gedämpfte Erwartungen. Trotz allem bleibt die Stimmungslage aber positiv.

Werbung