Direkt zum Inhalt
Mit dem integrierten Dosiersystem TwinDos lassen sich bis zu 30 Prozent Waschmittel einsparen, so der Hersteller.

Miele: neuer Waschtrockner WT1

16.01.2017

WT1, der neue Waschtrockner von Miele ist vernetzt und dosiert selbst, gewaschen und getrocknet wird innerhalb von drei Stunden.

Mit dem Waschtrockner WT1 von Miele können vier Kilogramm Wäsche gewaschen und getrocknet werden – in weniger als drei Stunden, und dies ohne jeden manuellen Zwischenschritt.

Auch Waschmittel muss nicht mehr von Hand dosiert werden, denn der WT1 ist mit der integrierten Dosierautomatik TwinDos erhältlich. Das Gerät ist zudem über WLAN vernetzbar.

Die Basis liefern die Waschmaschinen und Trockner der aktuellen Baureihen W1 und T1. So bieten die Geräte mehr Kapazität, beginnend mit sieben Kilogramm beim Waschen und vier Kilogramm beim Trocknen. Für größere Wäscheaufkommen bietet der WT1 eine Version für acht Kilogramm (Waschen) und fünf Kilogramm (Trocknen). Für fünf Kilogramm Wäsche benötigt der WT1 weniger als dreieinhalb Stunden.

Zu verdanken ist dies vor allem dem Miele-Waschverfahren „PowerWash 2.0“: Hier wird die Wäsche durch Einsprühen, kurzes Zwischenschleudern und eine beladungsabhängige Steuerung durchfeuchtet und zugleich weniger Wasser benötigt, so der Hersteller.

Dies wiederum reduziert den Energieverbrauch für das Aufheizen, auch und gerade bei Teilbeladungen.

Der neue Waschtrockner von Miele ist auch mit TwinDos erhältlich, dem integrierten Dosiersystem für Zwei-Phasen-Flüssigwaschmittel. Zusätzliche Features sind die Startvorwahl mit Restzeitanzeige, der ProgrammManager zur individuellen Modifizierung von Programmen sowie SteamCare für bis zu 50 Prozent weniger Bügelaufwand oder kurzes Auffrischen bereits getragener Kleidung. Und für spezielle Textilien wie beispielsweise Outdoor, Daunen oder auch für Weichspüler steht t auch im Waschtrockner mit CapDosing die portionsweise Nutzung dieser Spezialmittel zur Verfügung.

Modellabhängig lässt sich der WT1 über WLAN mit dem Internet vernetzen, per kostenfreier Miele@mobile App sind Gerätestatus und TwinDos-Füllstand mobil abrufbar.

Und geht in einer Kartusche das Waschmittel zur Neige, meldet sich TwinDos, wenn gewünscht, auch automatisch auf dem Smartphone oder Tablet, inklusive Bestelloption und Auslieferung. Der WT1 ist in der aktuell besten Energieeffizienzklasse A eingestuft – und natürlich auch in der Waschwirkungsklasse A.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Die beliebtesten Miele-Kältegeräte gibt es jetzt mit 50 Euro Bestseller-Bonus.
Branche
17.01.2017

Miele startet das Jahr 2017 mit einem 50 Euro „Bestseller-Bonus“ auf die Kältegeräte. Darüber hinaus bringt das Unternehmen ein neues Einbau-Kühlgerät K 37252 iD für die 178er Nische auf den Markt ...

Der TwoInOne von Miele kocht mit Induktion.
Produkte
11.01.2017

TwoInOne von Miele kocht mit Induktion – dabei reguliert Con@ctivity 2.0 reguliert automatisch den integrierten Dunstabzug.

Drei kommt mit einem neuen TV-Angebot auf den Fernseh-Schirm: Als erster reiner Mobilfunkanbieter des Landes ergänzt Drei sein Angebot um österreichweites Kabel-TV.
Multimedia
14.12.2016

Die neue 3TV-App mit 40 Sendern ist auf Samsung Smart-TV, Amazon FireTV, AppleTV und Google Chromecast verfügbar. Alle Sendungen sind bis zu sieben Tage nachträglich abrufbar.

Der Blizzard CX 1 ist der erste beutellose Staubsauger von Miele.
Produkte
28.11.2016

Miele präsentiert den im Werk Bielefeld gefertigten Blizzard CX 1, den ersten beutellosen Staubsauger des Herstellers.

Die WMF 111 WPS erreicht unter acht Frontladern bei der Stiftung Warentest Platz Eins.
Branche
07.11.2016

Bei den Frontlader-Waschmaschinen siegte die Miele WMF 111 WPS mit der Gesamtnote 1,6. Im aktuellen Test (Ausgabe 11/2016) hoben die Prüfer der Stiftung Warentest besonders die Umweltschonung ...

Werbung