Direkt zum Inhalt

Miele-Jubiläum: Hausmessen ein voller Erfolg, doch jetzt geht´s erst richtig los

08.04.2005

Zur 50-Jahr-Feier von Miele Österreich werden preislich besonders attraktive, aber durchwegs höher positionierte Sondermodelle angeboten

„Mehr kann man sich nicht erwarten!“ Hoch zufrieden mit der Frequenz der heute, Freitag, zu Ende gehenden Hausmessen in Wien und Salzburg zeigt sich Miele-Chef Josef Vanicek: „Nachdem wir 2004 bereits einen Besucherrekord erzielten, können wir heuer mit dem gleichen hervorragenden Ergebnis rechnen.“ Im Vorjahr wurden die Miele-Hausmessen – „soweit ich die Zahlen richtig im Kopf habe“ (Vanicek) – von über 900 Händlern bzw. insgesamt rund 1.600 Besuchern frequentiert. „Für die Handelspartner waren diese Tage optimal organisiert, weil sie ja nicht ,nur’ die neuen Geräte begutachten, sondern auch an Schulungen und am ,Aktivkochen’ teilnehmen konnten.“


Doch die Hausmessen waren erst der Start für ein Jubiläumsjahr, in das Miele Österreich allein in den ersten Monaten beachtliche 1,2 Millionen Euro investiert. Und das daher mit Marketingaktivitäten nur so gespickt ist.


Diese werden den Miele-Händlern – die Prognose wagen wir mal – mit Sicherheit mehr bescheren als ein „marktadäquates“ Weißwaren-Geschäft.
Das Fundament dafür...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung