Direkt zum Inhalt
Der Plantcube bringt erntefrische Salate, Kräuter und Microgreens direkt in die Küche. Derzeit stehen 25 Sorten zur Auswahl.

Miele geht unter die Gärtner

12.12.2019

Der Weißwarenkonzern hat das Unternehmen Agrilution gekauft: Dahinter verbirgt sich ein Hersteller von Gewächsschränken, genannt „Plantcubes“, in denen man seine eigenen Salate und Kräuter züchten kann. Miele hat die Firma aquiriert, kurz nachdem diese am 1. Dezember ein Insolvenzverfahren eröffnete.

Die lebensmittelechten Saatmatten bestehen zu 100 Prozent aus upgecycelten Textilresten. Einmal eingelegt, muss nur noch alle paar Wochen Wasser nachgefüllt werden – alles andere folgt komplett automatisiert.

Agrilution wurde erst 2013 gegründet. Die Idee dahinter: frische Salate, Kräuter & Co. auch im urbanen Raum permanent zur Verfügung zu haben. Wo ginge das also besser als in vollautomatisierten Gewächsschränken, dachten sich die Gründer. Die Schränke namens "Plantcubes" sind nicht größer als ein Standardkühlschrank und schaffen das nötige Klima für optimale Wachstumsbedingungen: Einfach auszulegenden Saatmatten, kontrolliertem Licht und Klima sowie einer automatisierten Bewässerung. Gesteuert wird das System über eine Cloud. Einen Einblick in den Wachstumsprozess und Hinweise zu Wartung und Ernte liefert eine benutzerfreundliche App. billig ist eine derartige Anschaffung jedoch nicht: Der Plantcube selbst kostet knapp 3000 Euro. Erste ernten sind ein bis drei Wochen nach der Bepflanzung möglich.Nur kontrolliertes und gentechnisch unverändertes Saatgut wird verwendet. Die lebensmittelechten Saatmatten, die Agrilution in München selbst produziert, bestehen zu 100 Prozent aus upgecycelten Textilresten. Und während ein einziger Salat auf dem Feld bis zu 120 Liter Wasser braucht, lässt sich mit dieser Menge ein kompletter Plantcube ein ganzes Jahr lang voll auslasten. Im Markt sind die Plantcubes seit März 2019.

Übernahme durch Miele

Am 1. Dezember meldete das Unternehmen Insolvenz an - und Miele schlug zu. Der Weißwarenkonzern hat damit die Marke, das Know-how und weitere Vermögenswerte übernommen und auf die neu formierte Agrilution Systems GmbH übertragen. Die 100-Prozent-Tochter der Miele Venture Capital GmbH übernimmt auf Basis eines Erwerberkonzepts auch fast alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Geschäftsführer bleiben nach wie vor die Agrilution-Gründer Maximilian Lössl und Philipp Wagner. Bei Miele wird Agrilution von Gernot Trettenbrein unterstützt, Leiter des Geschäftsbereichs Hausgeräte der Miele Gruppe und zugleich Geschäftsführer der Miele Venture Capital GmbH. „Mit Blick auf kreatives Kochen, neue Geschmackserlebnisse, bewusste Ernährung und urbanen Lifestyle eröffnen die Plantcubes den Menschen spannende neue Möglichkeiten“, äußert sich Gernot Trettenbrein zu der Akquise. Deshalb passe dieses Konzept perfekt zu Miele. „Wir glauben an die Idee, an das Produkt und an das Geschäftsmodell – und an eine langfristige Zusammenarbeit mit den beiden Gründern und ihrem Team“, sagt Trettenbrein. 

Werbung

Weiterführende Themen

Geschäftsführerwechsel im Miele Werk Bürmoos. Manfred Neuhauser (li.) übergibt an Hendrik Wermers.
Hausgeräte
25.06.2019

Unter Hendrik Wermers, der die Geschäftsführung mit 1. Juni 2019 übernommen hat, nimmt der Standort Kurs auf eine starke Wachstumsstrategie, die in den letzten zwei Jahren entwickelt wurde.

Markus Miele (li.) und Reinhard Zinkann, die beiden Urenkel der Firmengründer, sind extra zur Österreich-Premiere der Generation 7000 angereist.
Hausgeräte
04.06.2019

Einen ersten Vorgeschmack gab’s ja bereits In der kürzlich erschienen Mai-Ausgabe des Elektrojournals. Nachdem die beiden Miele-Chefs aber weitaus mehr zu erzählen hatten, als dort Platz gefunden ...

Das Jubiläumsmodell der CM5-Baureihe gibt’s in Bronze Pearlfinish.
Hausgeräte
16.04.2019

1899 wurde Miele gegründet. Zum 120. Geburtstag bringt man nun eine Serie an Aktionsmodellen auf den Markt, die als „Series 120“ vermarktet werden und bei der es eine 120-Tage-Geld-zurück-Garantie ...

Auf die beliebtesten Miele-Kaltgeräte gibt’s jetzt einen 50 Euro Bestseller-Bonus.
Hausgeräte
15.04.2019

Miele startet das Frühjahr 2019 mit einem 50 Euro „Bestseller-Bonus“* auf die beliebtesten Kältegeräte.

Im Rahmen eines Launch Events im Miele Experience Center in Wals bei Salzburg wurden die neuen Kraftpakete vorgestellt. Christina Sonntag vom ORF Salzburg führte die Gäste getreu dem Motto MIELE MUNDUS durch die Welt der neuen Kleinen Riesen.
Hausgeräte
09.04.2019

Überall dort, wo es zwar große Wäscheberge aber nur wenig Platz gibt, bewähren sich seit mehr als 40 Jahren die Kleinen Riesen von Miele. Diese wurden nun durch zwei grundlegend neue Baureihen ...

Werbung