Direkt zum Inhalt
Vom 15. - 17. März gehen in Salzburg die Power-Days über die Bühne.

Messen: Power-Days machen sich stark

08.02.2017

Mehr Fläche, mehr Veranstaltungen, neue Aussteller: Die Power-Days zeigen sich in ihrer siebten Ausgabe attraktiver denn je.

Die Power-Days werfen ihre Schatten voraus: Vom 15. bis 17. März 2017 geht im Messezentrum Salzburg Österreichs einzige Fachmesse für Elektro-, Licht-, Haus- und Gebäudetechnik über die Bühne. Veranstalter Reed Exhibitions erwartet mehr als 160 Aussteller, unter ihnen rund 50 neue Firmen. Die Ausstellungsfläche ist gegenüber der letzten Veranstaltung um rund 15 Prozent gewachsen. Die Power-Days präsentieren alle zwei Jahre die neuesten Entwicklungen und Technologien aus den Bereichen Elektro-, Energie-, Installationstechnik, erneuerbare Energien, Kommunikations- und Überwachungssysteme, Licht- und Beleuchtungstechnik, Sicherheitsgeräte und –ausrüstungen sowie Werkstätten-, Fertigungs- und Büroeinrichtung. Schwerpunkt 2017 ist das Leitthema „Energy – Light – Efficiency“.

Umfangreiches Rahmenprogramm

Neben der eigentlichen Ausstellung gibt es auch heuer wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm im Power-Days Forum. Eines der Highlights wird die hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion am Mittwoch, 15. März, um 16 Uhr zum Thema „Strom, der Primär-Energieträger der Zukunft“ sein. Es diskutieren Ing. Josef Witke, Bundesinnungsmeister der Elektro- und Alarmanlagentechnik sowie Kommunikationselektronik, DI Heimo Aichmaier, Geschäftsführer Austrian Mobile Power, und Ing. Mag Horst Ebner, Vorstandsdirektor Salzburg AG. „Vergleichbarkeit von Datenblattangaben bei LED“, „Integration professioneller Brandmeldesysteme in das Smart Home“, „Wie Funkenlöscher Leben retten können“, „Biologisch wirksame Beleuchtung“ und „Effizientes Automatisieren von Sonnenschutzanlagen“ sind weitere Themen im Rahmenprogramm. Ebenso wird am Mittwoch der KNX-Award vergeben. Die gesamte Vortragsübersicht ist in Kürze unter www.power-days.at/besuchen/Rahmenprogramm/ abrufbar.

Der Eintritt ist für die Fachbesucher kostenlos. Es ist jedoch eine Vorab-Registrierung nötig. Danach erhalten Fachbesucher ihr Eintrittsticket und können dieses entweder am Smart-Phone gespeichert oder ausgedruckt mit zur Messe bringen. Alle Infos dazu sind unter www.power-days.at/ticket erhältlich

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Die Einführung der Distributed Access Architectures (DAA), z.B. mit dem Remote-PHY Node LR45, mit digitalen Zuführungen auf Ethernetbasis, stellt die perfekte Symbiose mit dem virtuellen Node Split dar
E-Technik
12.06.2018

Auf der Anga Com 2018 zeigt Wisi am Stand R11 in Halle 8 neue Module der optischen Access Plattform Optopus, die ausgebaute FTTH-Plattform LR 10 sowie weitere eigenentwickelte Lösungen und Module ...

Branche
07.06.2018

Die Innovationsplattform der IFA präsentiert sich vom 31. August bis zum 5. September mit erheblich erweiterter Ausstellungsfläche, einer zweiten Bühne für Vorträge, Diskussionsrunden, Thementagen ...

Nachhaltiges Give-Away: Kunden erhielten Bonsaibäume am Messestand Regros auf der Smart Automation
E-Technik
24.05.2018

Der Frühling stand bei Regro auch heuer wieder im Zeichen unterschiedlichster Messen- und Informationsveranstaltungen. Und am 7. Juni geht es weiter auf der Vier-Länder Lieferantenbörse in ...

Die Messe Bauen und Energie durfte heuer ca. 38.000 Besucher willkommen heißen.
Aktuelles
30.01.2018

Rund 38.000 Besucher erkundeten dieses Jahr das Messegelände der Bauen und Energie in Wien, jeder siebte Gast kam vom Fach.

Skizze zur Sonderschau SECURE!
Aktuelles
20.07.2017

Die neue Hallenebene 9.1 zeigt die zentrale Rolle der Gebäudeautomation und präsentiert erstmalig die Sonderschau SECURE! Das Intersec Forum läuft parallel zur Light + Building 2018, die vom 18. ...

Werbung