Direkt zum Inhalt

Messe-Quertreiber: Warum den „perfekten Deutschen“ nichts zu 100% gelingt!

15.10.2004

KOMMENTAR

Eigentlich sollte man meinen, dass die – internationale – Messesituation bei unserem großen Nachbarn rund um die Weißware schon verfahren genug ist. Ersparen wir uns aber Rückblicke auf eine „Domotechnica“ ebenso wie allfällige Prognosen für eine „HomeTech“. Jeder Brancheninsider wird sich dazu seine eigene Meinung gebildet haben. Wobei zwei davon zumeist schon genügen, um diametrale Tendenzen erkennen zu lassen...

Miele hat wieder mal einen doppelten Messeauftritt: als Küchen- und als Einbaugeräte-Anbieter.

Deshalb beschreiben wir die Ist-Situation auch so vorsichtig wie möglich: So wie es derzeit ausschaut, könnte man die Vermutung anstellen, dass die Großgeräte-Anbieter zunehmend die „imm cuisinale“ in Köln favorisieren (17.–23. Jänner 2005) und die Kleingeräte-Anbieter primär die „Ambiente“ in Frankfurt (11.–15. Februar 2005). So weit, so gut – wenn diese Floskel erlaubt ist.
Grundlage für die oben angestellte Vermutung sind schlicht und ergreifend die ersten Erfolgsmeldungen aus Köln und Frankfurt: „Sowohl die Küchenmöbel- als auch die Geräteindustrie zeigen ein starkes Interesse an der imm cuisinale“, meldet etwa die Koelnmesse. Und weiter: „So hat die Mehrzahl der deutschen Marken-Küchenhersteller ihre Teilnahme verbindlich zugesagt. Namentlich sind das Allmilmö, Zeyko, Leicht-Küchen, Miele, Poggenpohl und SieMatic.“
Von den prominenteren Einbaugeräte-Herstellern...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung