Direkt zum Inhalt

Mehr Umsatz, halber Gewinn: Abfertigung neu und hohe Investitionen belasten Hartlauer

10.10.2013

Mit einer neunprozentigen Umsatzsteigerung konnte die Handelskette Hartlauer das Geschäftsjahr 2012 abschließen. Was gut klingt relativiert sich aber spätestens nach einem Blick aufs EGT (Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit): dieses halbierte sich nämlich von 3,6 auf 1,7 Mio. Euro. Der Firmenchef macht ungewöhnlich hohe Standort-Investitionen sowie die neue Abfertigungsregelung dafür verantwortlich.

Insgesamt 183,6 Mio. Euro konnte Hartlauer im vergangenen Jahr umsetzen, 168,5 Mio. waren es noch im Jahr zuvor. Ein Großteil davon stammt aus den Bereichen Handy, Optik und Hörgeräte, die allesamt mit Zuwächsen aufwarten können. Weniger gut lief’s im Foto-Bereich.

 

Weniger gut präsentiert sich auch die Entwicklung des Gewinns, der sich auf nunmehr 1,7 Mio. Euro halbierte. Gegenüber dem Wirtschaftsblatt macht Firmenchef Robert Hartlauer dafür die Mehrbelastung durch die Abfertigung neu, sowie „überdurchschnittlich hohe Investitionen in die Standorte“ verantwortlich. Hier handelte sich aber vor allem um Standortoptimierungen, neue Filialen seien nicht dazu gekommen. Hartlauer hält derzeit bei 161 Standorten mit insgesamt 1.400 Mitarbeitern. Wesentliche Änderungen seien hier nicht zu erwarten, so Hartlauer.

 

Herausfordernd seien auch die Gehaltsvorrückungen im Handel, die Steigerungen durch die Kollektivverträge sowie die Prämiensteigerungen für Mitarbeiter. „Die steigenden Personalkosten sind nur durch mehr Umsatz und mehr Rohertrag herein zu bekommen", so der Firmenchef zum Wirtschaftsblatt.

 

Einen Ausblick auf das Gesamtjahr 2013 wollte Hartlauer übrigens nicht riskieren. „Das Weihnachtsgeschäft ist im Handel sehr dominant und kann das Jahr zu einem guten oder nicht guten machen". Er sei jedoch für das heurige Jahr positiv gestimmt und sehe „klar in die Zukunft".

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
26.08.2013

Satte sechs Milliarden Euro fehlen Media-Saturn auf die Pole-Position der umsatzstärksten Elektronik-Retailer. So viel liegt der europäische Riese hinter seinem amerikanischen Marktbegleiter Best ...

Hausgeräte
22.07.2013

Der US-amerikanische Hausgerätehersteller Whirlpool konnte im zweiten Quartal dieses Jahres in der Region Europe, Middle East, Africa (EMEA) einen Umsatzanstieg um 5,9 Prozent auf 731 Mio. US- ...

Branche
29.05.2013

Während sich die von der Krise stark getroffenen nordischen Länder des Baltikums, Island und Irland erholen, gehen die Einzelhandelsumsätze im Süden Europas nach wie vor zurück. Österreich ist mit ...

Martin Melzer darf zudrieden sein. Miele Österreich legte den höchsten Umsatz der Unternehmens-Geschichte hin
Hausgeräte
24.04.2013

So saftig war der Umsatzkuchen noch nie. 204 Millionen Euro machte Miele Österreich letztes Jahr. Das bedeutet ein Wachstum von vier Prozentpunkten und den höchsten Umsatz der Unternehmens- ...

Multimedia
10.01.2013

Vielleicht sollte man den DiTech-Chef mal zu den kommenden Lottozahlen befragen. Bereits im Jänner 2012 prognostizierte Damian Izdebski ein Jahres-Umsatzziel von 120 Mio. Euro – genau diese Zahl ...

Werbung