Direkt zum Inhalt

Mehr Seitenaufrufe bei Geizhals.at: Vor dem Kauf werden Preise im Internet verglichen

17.02.2009

Konsumenten kaufen weiterhin mit Vorliebe Elektronik- und Elektro-Produkte. Allerdings nehmen sie sich dazu mehr Zeit für einen Preisvergleich. Das zeigt die Auswertung der Besucher-Zahlen der Preis- und Leistungsvergleichs-Plattform.

Geizhals.at konnte diesen Jänner um ein Fünftel mehr Unique Clients und um 53 Prozent mehr Page Impressions als im Jänner 2008 verzeichnen. Insgesamt besuchten 2,3 Mio. Unique Clients die Internetseite. Auch gegenüber Dezember 2008 nahmen die Page Impressions zu, von 74 Mio. auf 82 Mio. Die Unique Clients blieben dagegen auf hohem Niveau stabil. Die Zunahme der Page Impressions zeigt, dass sich die Besucher mehr Seiten ansehen und damit auch mehr Information zu den Produkten sammeln als früher.

"Die Kunden sind nach wie vor bereit, in die Anschaffung von Elektronikprodukten zu investieren, aber sie treffen ihre Auswahl noch gezielter als bisher", sagt Geizhals-Sprecherin Vera Pesata. Die gefragtesten Produktgruppen im Jänner waren Fernseher, Notebooks, Festplatten, Fotografie und Mobiltelefone. Deutlich mehr Menschen als vor einem Jahr informierten sich über die Preise dieser Produkte.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Telekom
24.02.2014

Eine in Deutschland durchgeführte Verbrauchererhebung von Geizhals kommt zu folgendem Ergebnis: Während im ersten Quartal 2010 für ein Smartphone im Schnitt 560 Euro gezahlt wurde, sind es vier ...

Branche
01.11.2013

Der deutsche Heise Zeitschriftenverlag (c’t) hat sich mit 24 Prozent an der heimischen Internet Services AG beteiligt. Besser bekannt ist das Unternehmen durch seine Preisvergleichsplattformen ...

Branche
22.08.2013

Der Aufruhr ist perfekt. Wie der deutsche TV-Privatsender RTL enthüllt haben will, soll eine „große Elektromarkt-Kette“ seine Kunden am direkten Preisvergleich via Internet hindern, indem man in ...

Branche
11.01.2013

„Alles getürkt“ und ein „billiger Trick“ sei die aktuelle Werbeaktion des deutschen Media Markts, heißt es seit gestern im deutsch/österreichischen (Online-)Blätterwald. Viel Wirbel um wenige ...

Branche
10.01.2013

Die Fernseherpreise befinden sich im Sinkflug; die Bildschirmdiagonalen nehmen zu; kleinere Modelle werden nur mehr halb so viel nachgefragt.  Günstiger geworden sind Handys und Espressomaschinen ...

Werbung