Direkt zum Inhalt

Mehr Kunden erlaubt: Schramböck kündigte heute Lockerung an

28.04.2020

Die Vorschriften im Handel werden gelockert. Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck kündigte am Dienstag an, dass in Geschäften die Regelung von 20 Quadratmetern pro Kunde auf 10 Quadratmeter gesenkt wird.

Bisher galt für die Einhaltung des Sicherheitsabstandes in den Geschäften mit maximal 400 Quadratmetern Geschäftsfläche die Regel, pro Kunde 20 qm zu berechnen. Vertreter des Handels appellierten zuletzt an die Regierung, diese Regelung zu lockern, da die Betriebe sonst nicht überlebensfähig seien. „Die 20-qm-Regelung wird kein Händler, Dienstleister oder Gastronom auf Dauer durchhalten; sie würde das Aus für viele Unternehmen und deren Arbeitsplätze bedeuten. Es zählt jeder Tag, mit dem dieser Kennwert deutlich reduziert wird", sagte etwa Christoph Andexlinger, Centermanager der SES Spar European Shopping Centers.

Autor/in:
APA – Austria Presse Agentur / Redaktion
Werbung

Weiterführende Themen

Ente gut, alles gut: Hier wird er dann sitzen, Schulungsleiter Martin Auer.
Multimedia
14.05.2020

Fünf Kameras, ein interaktives Live-Schulungsprogramm und jede Menge Infos für den wichtigen MehrWert-Verkauf warten auf die Teilnehmer des ersten Panasonic Digital Forums. Gestartet wird das neu ...

Branche
07.05.2020

Unklar ist, ob die Aushebelung des Epidemiegesetzes verfassungsrechtlich hält. Betroffene Unternehmen müssen aber in jedem Fall binnen sechs Wochen nach Wiedereröffnung einen Antrag stellen, um ...

Hierzulande öffnen Mediamarkt und Saturn ihre Läden wieder am 2. Mai.
Branche
30.04.2020

Die deutsche Bundesregierung hat Ceconomy eine Kreditlinie in Höhe von 1,7 Mrd. Euro eingeräumt. Der Kredit hat eine Laufzeit bis Dezember 2021 und eine einjährige Verlängerungsoption.

Branche
29.04.2020

Die Hilfspakete stehen, nur die Mittel kommen nicht bei den Betroffenen an. Grund dafür ist eine überbordende Bürokratie im Hintergrund. Diese kann jetzt zum gigantischen Unternehmens- und ...

Branche
21.04.2020

Groß ist die Überraschung nicht wirklich, seit heute ist es aber auch offiziell: Aufgrund des seitens des Landes Berlin kommunizierten Verbots von Großveranstaltungen mit mehr als 5.000 ...

Werbung