Direkt zum Inhalt
Im Rahmen der repräsentativen Befragung wurden 500 Personen zwischen 18 und 69 Jahren befragt.

Media Markt-Studie: Helene, I’ll be back!

21.05.2019

Media Markt hat eine Studie in Auftrag gegeben, bei der Herr und Frau Österreicher nach ihren Wünschen und Bedürfnissen rund um das Thema Elektro und Elektronik befragt werden. Das Ergebnis lässt (auch) schmunzeln.

Bei der von Marketagent durchgeführten Umfrage zeigt sich: Sowohl Jung als auch Alt schätzen die persönliche Beratung, den Rundum-Service und eine breite und „coole“ Produktpalette; auch Smart Home Lösungen sind immer mehr im Kommen. Bei der Frage, welche Stimme die Sprachassistenten im Eigenheim haben sollten, antworteten die meisten der Befragten, dass sie gerne Arnold Schwarzenegger hören möchten, gefolgt von der Stimme des eigenen Partners (immerhin) und Helene Fischer. Auch die Stimme von Hans Krankl liegt hoch im Kurs - sie liegt auf dem vierten Platz des Rankings.

Smartes Zuhause

Rund ein Drittel der Befragten ist überzeugt, dass mit Smart Home Anwendungen zukünftig mehr Komfort ermöglicht, fast ein Drittel, dass dies zu einer Erleichterung im Alltag führen wird und dass es in zehn Jahren aus keinem Haushalt mehr wegzudenken sein wird. 26 Prozent nutzen Smart Home Lösungen bereits, vor allem rund um Unterhaltungsgeräte wie Soundsysteme und Heimkino. Gegenwärtig sind entsprechende Produkte bereits dann häufig im Einsatz, wenn es um die Beleuchtung und die Heizung sowie die Klimaanlage geht.

Ein Faible für smarte Produkte

Herr und Frau Österreicher sind Fans von smarten Freizeitgeräten. Acht Prozent der Befragten nutzen regelmäßig ein E-Bike. Neben den sportlichen Aktivitäten verbringen  68 Prozent ihre freie Zeit mit Videospielen, mehr als die Hälfte davon spielt am liebsten alleine. Zum Großteil nutzen die Gamer ihr Smartphone (60 Prozent), ihren PC beziehungsweise ihr Notebook (45 Prozent), aber auch die Sony Play Station (23 Prozent).

Service und Beratung sind begehrt

Die Rundum-Services bei Haushaltsgeräten sind heiß begehrt. 77 Prozent ist wichtig, dass das Haushaltsgerät nach Hause geliefert wird. Zwei Drittel möchten auch gleich das alte Gerät entsorgt wissen. Mehr als die Hälfte wünscht sich den Aufbau und die Installation des neuen Gerätes durch den Händler. Vor dem Kauf von Haushaltsgeräten und Unterhaltungselektronik ist den Befragten die Beratung sehr wichtig: 40 Prozent nützen diese Möglichkeit vor der Anschaffung eines Haushaltsgerätes und 30 Prozent vor dem Erwerb eines UE-Gerätes.

Nachhaltigkeit als Thema

30 Prozent der Frauen und 22 Prozent der Männer würden auf jeden Fall einen Reparaturservice für kaputte Haushaltsgeräte durch einen Techniker nutzen – auch wenn dabei Kosten anfallen. Mehr als der Hälfte der Befragten liegt das Thema Nachhaltigkeit am Herzen. Für die Annehmlichkeit, sich Haushaltsgeräte zu einem Wunschtermin liefern, aufbauen und installieren zu lassen, sind 51 Prozent der Frauen im Vergleich zu 37 Prozent der Männer bereit, kostenpflichtige Serviceangebote zu nutzen.

Maximal zwölf Stunden ohne Smartphone

Der Alltag ohne Smartphone ist für Viele nicht gut vorstellbar. 36 Prozent geben an, maximal zwölf Stunden ohne das Smartphone durch das Leben schreiten zu wollen. Daher würden 41 Prozent eine Versicherung beim Kauf eines Smartphones abschließen, denn damit lebt es sich entspannter.

Werbung
Werbung