Direkt zum Inhalt

Markt für Spielekonsolen schrumpft

05.12.2003

Der Markt für Spielekonsolen wird 2003 um zwei Milliarden Dollar schrumpfen. Noch im Vorjahr hat der Konsolenkrieg zwischen Marktführer Sony und den beiden Herausforderern Microsoft und Nintendo den Markt boomen lassen. In diesem Jahr wurden aber weltweit um mehr als zwei Millionen Stück weniger verkauft. Das zyklisch bedingte Schrumpfen des Marktes werde erst mit der nächsten Generation von Spielekonsolen beendet werden, so der Marktforscher In-Stat/MDR in einem aktuellen Bericht. In-Stat/MDR erwartet, dass die drei Konkurrenten ihre neuen Konsolen in der zweiten Jahreshälfte 2005 auf den Markt bringen. In der nächsten Runde des Konsolenkrieges sei vor allem Nintendo herausgefordert. Der Rückgang bei den verkauften Stückzahlen sei hauptsächlich auf die Playstation One und die Playstation 2 (PS2) zurückzuführen. Microsofts Xbox und Nintendos Gamecube haben ihre Stückzahlen erhöht, konnten aber bei weitem den Rückgang bei Sony nicht kompensieren. Sony hat am 6. September 2003 die 60 Millionste PS2 verkauft.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Schnee und Eis getrotzt: Agfeo auf Schulungs-Tour durch Österreich
Branche
12.02.2018

Agfeo nutzte die Infrastruktur von Sonepar, um den Fachhändlern die Technik der ES-Kommunikationssysteme näher zu bringen.

Stefan Regel verantwortet seit Anfang Februar Marketing & Sales bei Bosch Hausgeräte Österreich
Branche
12.02.2018

Stefan Regel hat die Verantwortung für Marketing und Vertrieb übernommen

Eneo zeigte verschiedene Kameras zur Überwachung
Aktuelles
09.02.2018

Nach Düsseldorf, Frankfurt und München war die Sicherheits-Roadshow Security on Tour dieses Jahr auch in Wien zu Gast. 22 Security-Hersteller informierten im Eventhotel Pyramide Vösendorf über ...

Ausgezeichnet: Beurer ist  "Fachhandelsmarke des Jahres"
Branche
08.02.2018

Plus X Award lässt jedes Jahr Deutschlands Fachhandel die besten Fachhandelsmarken zu wählen. Beurer konnte seinen Titel verteidigen und ist zum dritten Mal in Folge „Fachhandelsmarke des Jahres ...

Der Hochlauf des neuen LED-Werks in Kulim (Malaysia )schlägt sich negativ auf das Ergebnis von Osram nieder.
Branche
08.02.2018

Negative Währungseffekte, höhere Ausgaben für Forschung und Entwicklung und kurzfristige Effekte aus erweiterten Produktionskapazitäten belasten das Ergebnis.

Werbung