Direkt zum Inhalt

Marc Burger ist neuer Marketingleiter bei Schneider Electric Austria

05.02.2008

Der studierte Elektrotechniker ist im Konzern bereits seit zehn Jahren beschäftigt. Dort war er u.a. für das e-Business zuständig und später als Produktmanager für Reihen-Einbaugeräte tätig. Seit 2004 in Österreich, zeichnete er hier für das Segment Marketing & Business Development verantwortlich und wurde auch in strategische Projekte involviert.

"Ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung", so Burger. "Es ist besonders motivierend, die zahlreichen innovativen Lösungen eines Weltmarktführers auf den österreichischen Markt zu bringen. Gemeinsam mit unserem Vertriebsteam werden wir weiterhin durch interessante Veranstaltungen die Vorteile unserer Produkte und Lösungen unseren Kunden präsentieren."

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Sinnvoll in Räumlichkeiten mit oft genutztem Türöffner: Das Bus-Eingangs-Modul ermöglicht jetzt auch das Öffnen per einfachem Taster
E-Technik
28.06.2018

Siedle präsentiert mit dem Bus-Eingangs-Modul und der Bus-Schalt-Einheit zusätzliche Produktvarianten für den In-Home-Bus. Beide Geräte treten im schlanken 1-Raster-Gehäuse für die Hutschiene auf ...

Alexandra Hailzl ist seit 2012 bei Schneider Electric tätig.
Branche
24.01.2018

Alexandra Hailzl steigt in die DACH-Region HR bei Schneider Electric auf. Davor hatte sie fünf Jahre die HR-Leitung von Schneider Electric Österreich inne.

Karl Sagmeister: „Mit der EcoStruxure Industrial Software Platform können Unternehmen Kompetenzen verbessern, betriebliche Erfahrungen bewahren und kommende Mitarbeitergenerationen entwickeln.“
E-Technik
13.11.2017

Die integrierte Suite industrieller Softwareanwendungen bietet umfangreiche Funktionen entlang der Wertschöpfungskette.

Maria Resch, neuer Head of HR Austria bei Schneider Electric.
Aktuelles
09.10.2017

Maria Resch möchte schrittweise Aktionen zur Personalentwicklung setzen – dabei betont sie den gemeinsamen Weg.

Eröffnung der neuen Produktionshalle von Schneider Electric pDrives in Wien Floridsdorf (v.l.): Michael Feisthauer (Schneider Electric pDrives), Georg Papai (Bezirksvorsteher Floridsdorf), Karl Sagmeister (Geschäftsführer Schneider Electric Austria), Detlev Neudeck (Spartenobmann-Stv. Sparte Industrie), Karl Kaiser (Geschäftsführer Schneider Electric pDrives)
Aktuelles
02.10.2017

Schneider Electric baut seinen Produktions- und Entwicklungsstandort in Wien Floridsdorf aus.

Werbung