Direkt zum Inhalt

Majdic über Fachhandels-Kreuzritter, Metro im „Schlecker-Dilemma“: Elektrojournal 7-8 ist da

12.07.2012

Wie mancher Industrie-Partner den heimischen Handel für blöd verkauft, erläutert Hannes Majdic im Interview. Der Dauer-Clinch zwischen Metro und seinen Gesellschaftern geht weiter, sogar den Richtern wird’s zu viel. Dem Fachkräfte-Mangel in der Insta-Branche dürfte auch eine neue WK-Initiative nicht abhelfen. Nur drei von vielen heißen Themen im aktuellen Print-Elektrojournal.

Brisante Themen ohne Maulkorb, Reportagen über die wichtigsten Branchen-Ereignisse und viele andere Infos hält die neueste Ausgabe des Elektrojournals parat. Ganz nach Art des Hauses im gewohnten Doppelpack, sowohl für die Insta- als auch die Handels-Profis – sprich: für die gesamte Elektrobranche.

Sie sind noch ohne? Kein Problem: Mit 60 Euro sind Sie ein ganzes Jahr lang dabei! Abo-Bestellung unter elektrojournal@wirtschaftsverlag.at. Als Entscheidungshilfe finden Sie untenstehend einen ersten Vorgeschmack in Bildern.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
10.07.2014

Im Grunde war es klar, dass es nicht stimmt. Trotzdem wurde das Gerücht medial verbreitet, Metro wolle sich von Media-Saturn trennen. Jetzt stellt Konzernchef Olaf Koch klar: "Ich bin der Meinung ...

Branche
27.06.2014

Ob Händler will oder nicht, er wird im Web bewertet. Auch ohne Online-Shop bekommt er die berühmten Sternchen. Die geben den Konsumenten eine neue Macht. Doch was ist an der wirklich dran? Jetzt ...

Branche
05.06.2014

KMU Forschung Austria hat nach 2007 und 2011 neuerlich eine umfassende Analyse des heimischen Internet-Einzelhandels durchgeführt. Die Ergebnisse präsentierte jetzt Handelsobfrau Bettina ...

Branche
03.06.2014

In tiefer Sorge sei er darüber, wie Olaf Koch Media-Saturn verwaltet. Das schreibt Erich Kellerhals auf seiner Homepage. Von unternehmerischer Führung könne keine Rede sein. In der Presse lanciere ...

Branche
28.05.2014

Das deutsche Kartellamt hat einen Pick auf den Selektivvertrieb und startet einen europaweiten Musterprozess. Amazon und Co. dürfen sich derweilen die Hände reiben. Die heimische ...

Werbung