Direkt zum Inhalt

Lugner City musste nach Bombendrohung evakuiert werden

14.04.2009

Vergangenen Donnerstag gegen 19 Uhr erhielt ein Cosmos-Mitarbeiter einen anonymen Anruf, dass im Verkaufsraum des Elektronikmarktes Plastiksprengstoff deponiert sein soll.

Daraufhin ordnete die Polizei die Evakuierung des gesamten Obergeschoßes, sowie einiger gefährdeter Geschäfte im Untergeschoß an. Die Suche der sprengstoffsachkundigen Beamten samt Spürhunden verlief aber ergebnislos. Um 20.15 Uhr wurde die Evakuierung wieder aufgehoben.

Die Lugner-City hat ihre Öffnungszeiten seit Oktober generell um drei Stunden erhöht. Wie sich zeigt, mit Erfolg: denn das erste Quartal brachte dem Einkaufszentrum am Gürtel eine Umsatzsteigerung von sechs Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. "Ich glaube, dass wir das übers ganze Jahr durchhalten werden", meinte der Hausherr Richard Lugner gegenüber der APA. Das Shopping-Center hat nun wochentags jeweils von 9 bis 21 Uhr und samstags von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Dadurch konnte auch eine neue, gehobenere Publikumsschicht gewonnen werden.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung
Werbung