Direkt zum Inhalt

LonMark Deutschland wählt neuen Vorstand

23.11.2016

Auf der Mitgliederversammlung am 4. November 2016 hat LonMark Deutschland einen neuen, dreiköpfigen Vorstand gewählt. Dieser wird nun von Matthias Lürkens (Gesytec), Martin Mentzel (mentzel engineering) und Jan Spelsberg gebildet, die bisher auch schon dem bisherigen Vorstand angehörten. Ziel der LonMark ist es, die Verbreitung der LON-Technologie zu fördern.

Die Aktivitäten zielten bisher darauf ab, die Position von LON in der Gebäudeautomation zu festigen und auszubauen. Ein wichtiger Schritt dafür war die Übersetzung der Raumautomationsfunktionen der Richtlinie VDI 3813 in LonMark Profiles in Zusammenarbeit mit der LonMark International. Mit 50 neuen Profiles ist LON nun die weltweit erste Technologie, mit der der gesamte Funktionsumfang nachhaltiger und energieeffizienter Gebäude standardisiert und herstellerübergreifend umgesetzt werden kann.

Weiteres wird auf internationaler Ebene mit Beteiligung der LonMark France und LonMark International unter Leitung der LonMark Deutschland am Entwurf des Teils 7 des LON-Standards EN1490 gearbeitet. Dieser stellt eine Erweiterung des LON-Protokollstandards dar und macht LON als weltweit erstes Automationsprotokoll fit für das Internet of Things (IoT). Dabei geht es darum, die dem IoT zugrundeliegende IP-Adressierung in den Versionen IPv4 und IPv6 in LON zu integrieren, so dass LON-Geräte zukünftig unabhängig von ihrer Medienanbindung, d.h. auch über Powerline, Funk oder Zweidrahtleitung, direkt über IP erreichbar sind und damit Bestandteil des IoT werden.

Gerade in diesem Bereich liegen die großen Wachstumschancen der LON-Technologie, da sie mit ihrer einzigartigen medienunabhängigen IP-Fähigkeit und den mittlerweile über 150 Funktionsprofilen die ideale Plattform für verteilte, herstellerunabhängige Automationsnetzwerke in Smart Cities-, Smart Buildings- und Smart Infrastructure-Projekten bildet. Schon heute wird LON neben der Gebäudeautomation etwa erfolgreich beim Streetlighting und in Smart City Anwendungen, als auch zur Vernetzung von Tankstellen und Supermarktketten oder für Smart Metering eingesetzt. Umfang und Zahl dieser Anwendungen werden rapide wachsen, wenn im IoT immer mehr intelligente, interoperable Geräte zuverlässig und sicher miteinander kommunizieren sollen.

Diese Zusammenarbeit zwischen LonMark International, LonMark Deutschland und weiteren LonMark Mitgliederorganisationen sieht vor, durch eine intensive Zusammenarbeit die Einführung und Verbreitung von offenen LON-Standards voranzubringen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung
Werbung