Direkt zum Inhalt
Der neue Loewe One 40 mit einem UVP von 990 Euro.

Loewe rundet das Portfolio nach unten ab: Gerüchte Richtung OLED verdichten sich

02.06.2016

Loewe will günstigeren Geräten neue Zielgruppen gewinnen. Mit dem One 40 wurde dafür erstmals ein Fernseher mit einem UVP von unter 1.000 Euro präsentiert. Außerdem verdichten sich die Gerüchte, dass bald der erste OLED-TV vom Band der Kronacher Schmiede laufen wird.

Loewe will neue Zielgruppen erreichen. Darum stellen die Kronacher die neue Loewe One-Serie vor. Diese ist im Premium-Einsteigersegment positioniert. Die ersten beiden Geräte werden in den Zollgrößen 55 und 40 kommen, im Q2 folgen dann 32 Zoll und 65 Zoll.

Mit dieser Serie betritt der Premium-Hersteller preisliches Neuland. Der Loewe One 40 ist mit einem UVP von 990 Euro sogar unter der 1.000 Euro-Marke angesiedelt. Der UVP des One 55 liegt bei 1.790 Euro.

An der eigentlichen strategischen Ausrichtung der Marke soll dies aber nichts ändern, wie Kurt Doyran, Leiter Gesamtvertrieb, sagt: „Wir wollen eine neue, jüngere Zielgruppe mit One ansprechen, bleiben aber in der Premium-Positionierung und werden uns nicht in den Massenmarkt bewegen.“ In Österreich wird Loewe also weiterhin dem Fachhandel treu bleiben.

Man sei bei der Positionierung des One sehr sensibel und mit einem durchdachten Konzept vorgegangen, meint Pressesprecher Roland Raithel. Das neue Preissegment würde dem guten Ruf der Marke bestimmt keinen Abbruch tun oder den „Stamm-Zielgruppen“ sauer aufstoßen. „Gerade der Fachhandel kann im Beratungsgespräch die Unterschiede zwischen einem One- und zum Beispiel einem Reference-Gerät richtig darstellen.“     

Breites Paket für den Handel

In das rahmenlose Monitordesign des One wurde ein äußerlich nicht sichtbares Lautsprechersystem mit 2 x 20 Watt Power gepackt. Mit der integrierten Amazon Video-App streamt der One ohne zusätzliche Set-Top-Box diverse Filme und Serien. Für Musikliebhaber ist die Tidal-App vorinstalliert.

Die Einführung der One-Serie wird von einem breiten Maßnahmen-Paket für den Fachhandel begleitet. Außerdem wird via Social Media aktiv getrommelt werden. In Österreich wird es zudem rund um die T1-Abschaltung noch eine zusätzliche EM-Kampagne mit dem Claim „I werd‘ narrisch!“ geben.

OLED-TV aus dem Hause Loewe?

Geheimnisvoll geben sich die Kronacher in Sachen bild 7. Seit Mitte Mai wird auf Facebook eine neue TV-Innovation mit diesem Namen angekündigt. Genau Infos wurden aber noch nicht bekanntgegeben. Bei bild 7 dürfte es sich dem Vernehmen aber um das erste OLED-Gerät aus Kronach handeln. Dieses wird wohl zur IFA präsentiert und in zwei unterschiedlichen Größen angeboten. Genaue Details sind aber bislang nicht bekannt.  

Diese Annahme würde jedenfalls auch mit dem Namen „bild 7“ zusammenpassen. Schließlich werden zur IFA alle Loewe-TV- und Audio-Linien neue Namen erhalten. Die TVs werden „bild“ genannt, die Audio-Serien „klang“. Die neue One-Serie wird somit in „bild 1“ ungetauft, die Reference-Geräte in „bild 4“. Je höher die Zahl, desto wertiger das Gerät.  

Wie das Jahr für Loewe gelaufen ist, was in Sachen Vertrieb geplant ist, lesen Sie im kommenden Elektrojournal 6/2016.

Autor/in:
Alexander Zechmeister
Werbung

Weiterführende Themen

Multimedia
29.05.2019

Keine rosigen Aussichten gab’s für die Loewe-Mitarbeiter in der gestrigen Betriebsversammlung. Das Geld reicht nur noch bis Jahresende. Wird bis dahin kein Investor gefunden, wird’s dunkel in ...

Die Loewe-Produktion könnte jetzt ins Ausland verlegt werden.
Multimedia
28.05.2019

Dem deutschen Edel-TV-Hersteller Loewe drohen tiefe Einschnitte. Heute will der Vorstand in einer Betriebsversammlung mitteilen, wie es weitergehen soll. 500 Arbeitsplätze und die Verlagerung der ...

Loewe kämpft wieder ums Überleben.
Multimedia
03.05.2019

TV-Hersteller Loewe  kämpft einmal mehr ums Überleben. Schon 2013 war das Unternehmen die Insolvenz gestürzt, jetzt hat Loewe erneut große Probleme: Das Geschäft mit Premium-Fernsehern ist ...

Die Loewe-Produktion am Standort Kronach soll in eine neue, eigenständige Organisationseinheit umgewandelt werden.
Multimedia
22.02.2019

Loewe und Toyoichi Tsusho aus Tokio, haben eine weitreichende Partnerschaft vereinbart. Diese bringt für Loewe erhebliche Kostenvorteile, erschließt internationale Märkte und ist ein wesentlicher ...

Ralf Vogt wurde zum Vorsitzenden der Geschäftsführung (CEO) der Loewe Technologies GmbH berufen.
Multimedia
07.01.2019

Ralf Vogt wurde zum Vorsitzenden der Geschäftsführung (CEO) der Loewe Technologies GmbH berufen. Der bisherige Vorsitzende und Miteigentümer Mark Hüsges wechselt als Chairman in den neu ...

Werbung