Direkt zum Inhalt

Linzer Großhändler Eichmann wird vom deutschen Würth-Konzern einverleibt

15.04.2005

Erstmals drängt der deutsche Würth-Konzern auch mit seiner Sparte Elektrogroßhandel nach Österreich. Für Insider war jedenfalls nicht überraschend, was aus dem WirtschaftsBlatt nun definitiv zu erfahren war: die Übernahme des Großhändlers Adolf Eichmann.

Der Linzer Betrieb beschäftigt etwa 50 Mitarbeiter, die einen Jahresumsatz von rund zehn Millionen Euro erwirtschaften, und soll Teil von Uni Elektro werden, dem Leitbetrieb der Würth-Division E-Großhandel. Uni-Chef Otto Ernst Kreisel soll in die Geschäftsführung bei Eichmann bereits eingezogen sein.
Nach Rexel, Hagemeyer und Sonepar ist Würth der mittlerweile vierte internationale Konzern, der in der Alpenrepublik Gewerbebetriebe mit Elektromaterial versorgt – wobei die Umsetzung weiterer Expansionsvorhaben, so hört man aus Deutschland, nur noch eine Frage der Zeit sein soll.
Der Gesamtumsatz des Würth-Konzerns betrug im Vorjahr 6,2 Milliarden Euro, knapp zehn Prozent davon werden durch den E-Großhandel erzielt.
In Österreich ist Würth jedenfalls schon mit elf Unternehmen vertreten, wozu der Schraubenhändler Kellner & Kunz, der Werkzeughändler Rankweil, die Beschlägehersteller Grass und Alfit sowie der heuer von der Voest übernommene Schraubenproduzent Schmid gehören.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Individuelle Gestaltung: Bis zu zehn Klingelschildgrafiken können gespeichert werden
E-Technik
11.07.2018

Die Agfeo IP-Video TFE ist ab sofort auch mit zwei Klingeltastern erhältlich. Die einfache Türfreisprecheinrichtung ist weltweit die einzige, die sich durch ein SmartHome steuern lässt.

Shoot for the moon: Mit der neuen Nikon Coolpix P1000 lassen sich weite Objekte nahe heran holen
Multimedia
10.07.2018

Nikon stellte seine neue Coolpix P1000 vor – die einzige Kompaktkamera mit optischem 125-fach-Zoom. Damit kann man Motive wie Mondlandschaften, Wildtiere und Flugzeuge aus der Ferne fotografieren ...

Weniger Kunststoff, mehr Cromargan: Die neuen Stabmixer der Kult X Serie überzeugen beim Design, aber auch in der Funktionalität
Produkte - Hausgeräte
10.07.2018

Neue Edition: Die Marke WMF hat ihre erfolgreiche Kult X Serie weiterentwickelt. Nun ist mehr Cromargan statt Kunststoff verbaut, zudem wurden Ergonomie und Design verbessert.

Ob weiche Erdbeere oder harte Nuss: Mit seinen 1.200 Watt und einer Geschwindigkeit von bis zu 30.000 Umdrehungen pro Minute zerkleinert der WMF Kult Pro Multifunktionsmixer alles
Hausgeräte
10.07.2018

Der WMF Kult Pro Multifunktionsmixer hat in einem aktuellen Vergleichstest unter 14 Standmixern der Zeitschrift Haus & Garten Test, Ausgabe 4/18, den Testsieg erreicht. Das WMF-Gerät wurde in ...

(v.l.) Heiner Dolinar, Bereichsleiter Produktmanagement und Hanspeter Seiss, Produktmanager AirKey bei EVVA, nahmen freudig den silbernen Protector Award entgegen
E-Technik
09.07.2018

Bereits zum sechsten Mal fand die Verleihung des Protector Awards im Rahmen der SicherheitsExpo in München statt. EVVAs elektronisches Zutrittssystem gewann Silber.

Werbung