Direkt zum Inhalt

Lieferprobleme und zu hoher Preis: Booklet 3G entwickelt sich zu Nokias Problemkind

12.11.2009

Nokias erstes Mini-Notebook will einfach nicht richtig in die Gänge kommen. Bereits kommende Woche soll die offizielle Markteinführung des Booklet 3G über die Bühne gehen - sofern genügend Stückzahlen vorhanden sind bzw. von den Netzbetreibern überhaupt angeboten werden.

So beklagt sich Robert Hartlauer im Wirtschaftsblatt beispielsweise darüber, dass er in der kommenden Woche zwar die ersten Geräte erhalte, allerdings nur in "homöopathischen Dosen für unsere größten Geschäfte", so Hartlauer. Nokia habe ihm zudem avisiert, dass übliche Stückzahlen frühestens Ende November verfügbar seien.

Die fehlende Liefermenge überrascht insofern, als dass sich die Netzbetreiber vom finnischen Netbook ohnehin nicht sonderlich begeistert zeigen. Lediglich die Mobilkom hat das Gerät bereits in ihre Portfolio übernommen. T-Mobile und 3 zieren sich noch, Orange hat bereits abgelehnt - zu teuer, heißt es dort. In jedem Fall werden die Konsumenten für das Mobilkom-Angebot tief in die Tasche greifen müssen: 399 Euro mit 24-Monats-Bindung, rund 810 Euro als freies Gerät.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Hartlauer ist in Spittal/Drau übersiedelt: Die neue Adresse lautet nun Bahnhofstraße 3.
Branche
30.03.2017

Am 29. März 2017 eröffnete Hartlauer in Spittal an der Drau seinen neuen Standort: Die Übersiedlung ist abgeschlossen, die neue Adresse laut Bahnhofstraße 3.

Robert F. Hartlauer: „Wir sind sehr stolz, Strom aus 100 % Wasserkraft und Ökoenergie anbieten zu können.“
E-Technik
01.03.2017

Mit 1. März 2017 steigt Hartlauer in den Strommarkt ein – mit einem in Kooperation mit der KELAG geschnürten Paket, das Strom aus 100 % Wasserkraft und Ökoenergie beinhaltet. Ö-Strom, so das Label ...

Zurück aus der Vergangenheit: Das (neue) Nokia 3310 ist zurück.
Branche
27.02.2017

Im Vorfeld hat man es rumoren gehört – jetzt ist es gewiss: Das (neue) Nokia 3310 ist zurück – und wurde der Weltöffentlichkeit auf dem Mobile World Congress in Barcelona präsentiert.

Robert F. Hartlauer: „Das Hoffen auf Weiße Weihnachten ist eine österreichische Tradition. Da darf die Hartlauer Schneewette, die die Spannung noch weiter steigen lässt, nicht fehlen. Uns wäre es am liebsten, wenn am 24. Dezember die Rathäuser in allen neun Bundesländern schneebedeckt wären.“
Branche
24.11.2016

Auch zu Weihnachten 2016 wird es die Schneewette wieder geben. Teilnahmeberechtigt sind Käufe und Bestellungen zwischen 23. November und 10. Dezember 2016.

Die Marke Nokia ist bald zurück am Mobilfunk-Markt
Multimedia
19.05.2016

Totgesagte leben länger: Nokia kehrt als Marke für Smartphones und Tablets zurück. Microsoft verkauft dafür nun auch die Reste der einstigen Milliarden-Übernahme für kleines Geld.

Werbung