Direkt zum Inhalt

Licht war sein Lebenselixier – Franz-Josef Müller ist tot

08.11.2013
LTE

Unfassbar, aber dennoch bestürzende Realität: LTG-Vorstandsvorsitzender Franz-Josef Müller ist gestern (7. November 2013) an den Folgen eines Herzinfarkts verstorben. Alle die ihn kannten, werden ihn nicht nur ob seiner Kompetenz im Lichtbereich, sondern vor allem wegen seiner menschlichen Qualitäten vermissen.

Knapp nach seinem 66. Geburtstag hat Franz-Josef Müller das irdische mit dem himmlischen Licht getauscht. Zeit seines Berufslebens hat er sich mit dem Thema Licht beschäftigt. Von 1968 bis 2006 war er bei Philips Licht beschäftigt, in den letzten Jahren als Leiter des Geschäftsbereichs Leuchten.

Sein früher Pensionsantritt war für ihn aber dennoch kein Ruhestand. Ab Jahresmitte 2007 war er als Konsulent bei Regro Elektrogroßhandel nicht nur für die Weiterbildung der Mitarbeiter im Regro Competence Center Licht zuständig sondern stand auch bei der Kundenbetreuung beratend zur Seite.

 

Seit 2006 Vorstands-Vorsitzender der Lichttechnischen Gesellschaft Österreichs (LTG)

In den rund sieben Jahren in führender Position hat Franz-Josef Müller die LTG nicht nur zu modernen Strukturen und Aktivitäten geführt sondern mit seinem Team auch – und nicht zuletzt mit der Einführung der LED-Beleuchtung – gerade in der Elektroinstallationsbranche und in den Kommunen viele Impulse gesetzt, von denen seine Nachfolger noch profitieren können.

 

Der Mensch stand im Vordergrund

Was Franz-Josef Müller aber bei vielen unvergesslich macht, war seine Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft. Jene, die ihn als Freund hatten, werden sich gerne an die vielen Stunden erinnern, die sie mit ihm verbringen durften. Und (fast) immer durfte das Thema Licht in den Gesprächen nicht fehlen. Und auch in geschäftlichen Beziehungen stand immer der Mensch im Vordergrund.

Wir, die Redaktion von Elektrojournal und Elektrojournal Online, sprechen der Familie, sowie allen Freunden und Kollegen von Franz-Josef Müller ihr Mitgefühl aus. Auch wir haben einen Freund verloren.

Werbung

Weiterführende Themen

Telekom
26.01.2012

A1 kündigte an, im März als erster rot-weiß-roter Mobilfunker ein Smartphone mit der neuen LTE-Technologie auf den Markt zu bringen. Welches Smartphone das sein wird, ist noch nicht bekannt. Es ...

Telekom
28.07.2011

Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s surfen, und das unlimitiert. Der Mobilfunker bietet seit heute neben All Inclusive Internet Tarifen auch das erste kommerzielle LTE-Angebot in ...

Telekom
20.10.2010

T-Mobile hat sich zunächst auf den Westen spezialisiert (Elektrojournal Online berichtete), A1 Telekom Austria hat indessen die Bundeshauptstadt ins Visier genommen: Das Mobilfunknetz der 4. ...

Werbung