Direkt zum Inhalt

Leser-Tipp: Geschlossene Betriebe können GIS temporär abmelden

22.03.2020

Wie uns ein Elektrojournal-Leser dankenswerterweise zugetragen hat, besteht nun für geschlossene Betriebe die Möglichkeit, sich temporär von der GIS abzumelden.

Das gilt für alle Geschäfte, die aufgrund der Regierungsvorschriften ihren Betrieb vorübergehend einstellen mussten. Dazu reicht ein formloses Schreiben des von der Schließung betroffenen Betriebes (am besten per E-Mail an kundenservice@gis.at), in dem man um eine temporäre Abmeldung aufgrund der Corona-Krise bittet – Teilnehmernummer nicht vergessen! Nach Erhalt des Schreibens meldet die GIS den Betrieb per 31. März ab und per 1. Juli wieder automatisch an. Umfangreiche Unterlagen sind hierzu nicht beizubringen.

Werbung

Weiterführende Themen

Branche
25.06.2020

Seit mehr als 100 Tagen befindet sich Österreich im Corona-Krisenmodus, der Weg zurück zur „Normalität“ ist ein steiniger. Wie es den heimischen Händlern geht hat der Handelsverband in einer ...

Fachkräftemangel trotz Corona: Jedes vierte Unternehmen auf Talente-Jagd
Branche
11.06.2020

Der Kampf um die besten Köpfe scheint trotz Corona kein Ende zu nehmen: Das zeigt eine Umfrage der Job-Plattform StepStone gemeinsam mit der Employer-Branding-Agentur identifire unter mehr als 360 ...

E-Technik
09.06.2020

WKÖ-Scheichelbauer-Schuster: Unterstützungspaket für Österreichs größte Arbeitgebersparte ist dringend nötig – Gewerbe und Handwerk brauchen starke Impulse.

Branche
09.06.2020

94 Prozent der Firmen haben mit den wirtschaftlichen Folgen von Covid-19 zu kämpfen. Bei einem Drittel der Unternehmen steigen die Umsätze inzwischen allerdings wieder an. Das Zahlungsverhalten ...

Branche
19.05.2020

Die IFA 2020 wird vom 3. bis 5. September als dreitägige Veranstaltung mit enger Teilnehmerbegrenzung stattfinden. Dabei wird man sich vollständig auf die B2B-Kernfunktionen der IFA konzentrieren ...

Werbung