Direkt zum Inhalt

Lenovo ruft 205.000 Akkus zurück: Sony ist’s dieses Mal aber nicht...

03.03.2007

Die Stromspeicher können überhitzen und Brände verursachen, teilte das Unternehmen in Raleigh, North Carolina, mit. Damit muss der Notebook-Hersteller bereits zum zweiten Mal binnen eines halben Jahres eine Austausch-Aktion starten.

Nach Lenovo-Angaben sind rund 100.000 Stück der betroffenen Rechner in den USA ausgeliefert worden. Die übrigen 105.000 Systeme vertrieb Lenovo weltweit. Der Rückruf gilt allen Thinkpad-Notebooks der Modellreihen R60, R60e, T60, T60p, Z60m, Z61e, Z61m und Z61p. Die Akkus sind mit der Komponentennummer FRU P/N 92P1131 versehen.

Die Stromspeicher bezog Lenovo dieses Mal nicht von Sony sondern vom japanischen Hersteller Sanyo. Lenovo kündigte an, beim Zulieferer finanzielle Unterstützung für die Durchführung der Rückrufaktion einzufordern.

Sanyo wies diese Forderung jedoch sofort zurück. Man habe fehlerfreie Akkus ausgeliefert, so die Japaner. Die Probleme seien entstanden, weil Lenovo die Speicherzellen falsch in die Rechner integriere. Durch das Rechner-Design seien die Speicherzellen einem beständigen Druck ausgesetzt. Interne Tests hätten gezeigt, dass die Probleme nicht durch die Akkus selbst entstünden, hieß es in einer Stellungnahme von Sanyo.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Ab 1. April neuer Sony Europa-Chef: Hideyuki Furumi
Multimedia
09.01.2019

Sony Europa-Präsident Shigeru Kumekawa wird mit 1. April 2019 zum Corporate Executive und President of Sony Marketing Inc. ernannt und kehrt nach Tokio zurück. Hideyuki Furumi, aktuell Executive ...

Multimedia
28.08.2018

Mit 1. Oktober 2018 übernimmt Gregor Novotny die Funktion des Sales Director und wird gleichzeitig Mitglied der Geschäftsführung von Sony Österreich. Er folgt somit Helmut Kuster nach, der Sony ...

Sony ist nun mit rund 90 Prozent am Musikverlag EMI Music Publishing beteiligt
Multimedia
22.05.2018

Der japanische Konzern ist damit zu rund 90 Prozent an dem Label beteiligt.

Adrian Price-Hunt verantwortet als Country Head die lokale Vertriebsstrategie für das Consumer Geschäft sowie alle operativen Tätigkeiten
Multimedia
03.05.2018

Mit 1. Juni 2018 übernimmt Adrian Price-Hunt die Funktion des Country Heads von Sony Österreich und Schweiz.

Anfang Jänner trifft sich die Elektronikbranche in Las Vegas bei der CES, der wichtigsten Technik-Messe des Jahres
Branche
09.01.2018

Vom 9. bis 12. Jänner 2018 öffnet wieder die CES, die Consumer Electronics Show, in Las Vegas ihre Türen. Zu den Techniktrends zählen neben digitalen Sprachassistenten weiterhin das Internet der ...

Werbung