Direkt zum Inhalt
Die beiden neuen HomeKit-kompatiblen Smart+-Produkte: Classic E27 Multicolor und Flex Multicolor – steuerbar sind diese auch via iPhone, iPad, iPod Touch oder Apple Watch.

Ledvance neu: Osram Smart+

19.09.2017

Unter dem Namen Osram Smart+ bringt Ledvance ab September 2017 vielseitig einsetzbare Lampen, Leuchten und andere elektronische Geräte für Apple HomeKit und ZigBee Lightlink auf den Markt.

Beleuchtungslösungen von Ledvance für das Smart Home haben ab September 2017 einen neuen Namen: dieser ist Osram Smart+, das neue Portfolio an vernetzungsfähigen Produkten kann entweder mit ZigBee Lightlink oder über Apples HomeKit Accessory Protokoll gesteuert werden.

Durch den Namen betont Ledvance, dass diese Produkte mit den wesentlichen Smart-Home-Plattformen kompatibel sind. Offizielle Partnersysteme sind in Europa aktuell u.a. Osram Lightify, Qivicon (steckt z.B. in Telekom Magenta Smart, Vattenfall Smart, EinfachSmart) und Samsung SmartThings (UK) in der ZigBee-Welt sowie HomeKit für das Apple-Universum.

Viele Funktionen der Smart+-Produkte können freilich ohne Einbindung in ein Smart-Home-System genutzt werden. So lassen sich etwa bis zu zehn der neuen HomeKit-kompatiblen Produkte direkt von iPhone, iPad, iPod Touch oder Apple Watch aus auch ganz ohne Gateway und ohne Internet steuern. Das klappt auch über den Sprachassistenten Siri.

Und in der ZigBee-Welt können bestimmte Funktionen ebenfalls ohne Gateway oder Internet-Verbindung gesteuert werden – und bei bis zu zehn Produkten direkt mit den Schaltern Switch oder Switch Mini. Möglich wird das durch Touchlink, das Teil von ZigBee Lightlink ist.

In Zukunft soll unter anderem durch weitere Partnerschaften die Kompatibilität der Produkte ausgebaut werden. Parallel baut Ledvance seine smarte Produktpalette vor allem bei Leuchten aus. So erscheint mit Gardenpole Mini Multicolor innerhalb nur eines Jahres bereits die dritte Leuchte für den Einsatz im Freien.

Kurz zuvor waren mit Outdoor Flex Multicolor ein LED-Lichtband und mit Gardenpole Multicolor erst eine Wegeleuchte auf den Markt gekommen. Als Wand- und Deckenleuchten für Innenräume kommen die runde Ceiling 33 Tunable White und – ab Oktober 2017 – die quadratische Panel Multicolor in die Geschäfte.

Zusätzlich zu steuerbarem Warm- bis Kaltweiß (2.700-6.500 Kelvin) ist Ceiling stufenlos dimmbar. Panel bietet, zusätzlich zu Dimmbarkeit und steuerbarer Farbtemperatur, mehr als 16 Millionen Farben (RGB).

Speziell für den Einsatz in Niedervolt-Seilsystemen ist Spot GU5,3 Tunable White gemacht. Die neue Lampe ist stufenlos von Warmweiß (2.700 K) bis Kaltweiß (6.500 K) steuerbar und in der gewählten Farbtemperatur bis auf 10 Prozent Helligkeit dimmbar.

Switch Mini ist der kleinere Bruder des Schalters Switch. Ihn gibt es in vier verschiedenen Farben, sein Design erinnert ein bisschen an Bauklötze. In ein Lightify-System eingebunden, sind seine sechs verschiedenen Schaltmöglichkeiten frei programmierbar. Direkt mit Lampen oder Leuchten per Touchlink verbunden, kann der Nutzer mit ihm ein- und ausschalten, dimmen und die Lichtfarbe steuern.

Weitere Informationen zum neuen Portfolio finden sich unter www.smartplus.ledvance.de.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Ledvance präsentiert auf einem der größten Stände der L+B 2020 vielfältige Lichtlösungen für unterschiedliche Beleuchtungsanforderungen.
E-Technik
13.02.2020

Jede Menge neue Lichtlösungen wird Ledvance auf der Light + Building zeigen. Zu finden ist der Licht-Vollsortimenter am Stand A10 in Halle 2.0 .

Sanda Schaefer dockt bei Ledvance an.
E-Technik
06.02.2020

Mit Sanda Schaefer hat sich die Österreich-Niederlassung von Ledvance frisches Knowhow ins Haus geholt. Die ausgewiesene Marketing-Expertin hat mit Anfang Jänner die Marketingleitung des ...

17 Jahre im Unternehmen: Tobias Metsch war zunächst bei Osram, anschließend bei Ledvance
Licht
21.06.2018

Mit 1. Juni 2018 übernahmen Tobias Metsch die Geschäftsführung und Florian Gansterer die Verkaufsleitung Fachhandel der Ledvance GmbH in Wien.

Claudio Hartmann, Ledvance-Geschäftsführer für Schweiz und Österreich
Interviews
06.03.2018

Der Lichtprodukte-Hersteller Ledvance baut in Deutschland mehr als die Hälfte seiner Mitarbeiter ab und muss sich dafür heftiger Kritik bis hin zu Streiks stellen. War dieser Schritt vermeidbar? ...

Ledvance will in Deutschland zwei Werke und ein Logistikzentrum schließen.
Branche
30.01.2018

Der Leuchtmittelhersteller Ledvance ist in Turbulenzen. 1400 Mitarbeiter sollen ihre Jobs verlieren.

Werbung