Direkt zum Inhalt
Das Einschalten von Licht ist ein wesentliches Zeichen, um potentielle Einbrecher von ihrem Vorhaben abzubringen. Daher ist es sinnvoll, auch bei Abwesenheit möglichst mehrere Räume des Hauses zu beleuchten.

Ledon Guard: Anwesenheitssimulation durch automatische Steuerung

12.12.2016

Das neue Retrofit-LED-Leuchtmittel Guard des österreichischen Anbieters Ledon simuliert die Anwesenheit der Hausbewohner durch automatisches Ein- und Ausschalten. Dadurch lässt sich per Doppelklick am Lichtschalter die Sicherheit vor Einbrechern steigern.

Der LED-Anbieter Ledon aus Lustenau (Vorarlberg) bringt jetzt mit Guard eine Innovation auf den Markt: Mit Guard erübrigt sich das Hantieren mit externen Steuergeräten wie Zeitschaltuhren oder Apps – direkt am Leuchtmittel wird einmal per Schalter der Raumtyp (Wohn-, Bade- oder Schlafzimmer) eingestellt. Dann wird die Lampe in die bestehende Fassung geschraubt. Per Doppelklick auf den Lichtschalter ist sie aktiviert und schaltet sich automatisch bei Beginn der Dämmerung ein und nach einiger Zeit aus.

Das An- und Ausschalten erfolgt dabei in Abhängigkeit des konkreten Nutzungsverhaltens sowie der Nachtlänge. So wird die Anwesenheit der Bewohner glaubhaft suggeriert.

Dazu Ledon-Geschäftsführer Reinhard Weiss: „Eine LED-Lampe verhindert keinen Einbruch, der Beleuchtung kommt beim Schutz vor Einbrüchen jedoch eine entscheidende Bedeutung zu. Diesem Umstand trägt unsere neue Lichtlösung intelligent und wirkungsvoll Rechnung.“

Neben der Zusatzfunktion ist Guard ein energiesparendes Retrofit-Leuchtmittel mit einer Helligkeit von 800 Lumen bei 10 Watt Leistungsaufnahme. Es spendet warmes Raumlicht.

Die Lebensdauer beträgt laut Hersteller rund 25.000 Betriebsstunden. Bei einer angenommenen Leuchtdauer von 1.000 Stunden im Jahr sind das 25 Jahre. Ledon untermauert dieses Qualitätsversprechen mit einer Herstellergarantie von fünf Jahren.

Ledon Guard ist im 3er-Set zum Vorteilspreis von 99,99 Euro oder einzeln um 39,99 Euro – unverbindliche Preisempfehlung inklusive Mehrwertsteuer – erhältlich und kann ab sofort unter www.ledon-guard.com vorbestellt werden.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Was auf den ersten Blick aussieht wie eine Glühbirne, ist in Wirklichkeit eine LED-Lampe. Laut Österreichischer Energieagentur sind getestete LED-Modelle energieeffizienter als manche Dekoglühlampen.
Licht
17.03.2017

Die Österreichische Energieagentur hat LEDs mit Dekoglühlampen verglichen. Das Ergebnis ist eindeutig: Die getesteten LEDs sind energieeffizienter, langlebiger und vergleichsweise günstiger.

Das neue Modul QLE G1 220mm ADV IND von Tridonic: Mit einem Lichtstrom von 26.000 lm wurden sie für Leuchten entwickelt, die bei Deckenhöhen bis zu 16 Meter zum Einsatz kommen.
Produkte
07.03.2017

Lagerhäuser, Produktionsstätten und Parkhäuser brauchen Licht mit einem hohen Lumenpaket und robuste Leuchten. Tridonic präsentiert für diese Anwendungen die Module CLE G1 ADV IND und QLE G1 ADV ...

E-Technik
13.02.2017

Die Soft-LED System GmbH aus Wiener Neustadt bringt LED-Lösungen ins Theater.

THORNeco von Zumtobel beinhaltet LED-Leuchten für Großhandelskunden und Installateure. Speziell sind die Produkte für den Austausch von konventioneller Beleuchtung durch LED gedacht.
Licht
01.02.2017

Die Zumtobel Group bringt mit der neuen Marke THORNeco LED-Leuchten für Großhandelskunden und Installateure auf den Markt. Speziell eignet sich die Produktmarke für den Austausch von ...

Als erster Fußball-Club im Sprach- und Wirtschaftraum Deutschland, Österreich und der Schweiz, erhält der VfL Wolfsburg für seine Volkswagen Arena eine smarte LED-Flutlichtanlage von Philips Lighting. Im Bild stürmt Mario Gómez.
Licht
19.12.2016

Als erster Bundesliga-Verein vereinbart der VfL Wolfsburg mit Philips Lighting die Umrüstung seines Stadions auf LED-Flutlicht – die neue LED-Technik soll spektakuläre Showeffekte und flackerfreie ...

Werbung