Direkt zum Inhalt

LCD trifft Plasma: Sharp und Pioneer kaufen sich gegenseitig

21.09.2007

Wie die Unternehmen mitteilen, wolle man nicht nur zusammen forschen und entwickeln, sondern sich auch finanziell verflechten. Dazu wird Sharp mit 14,28 Prozent größter Aktionär bei Pioneer: Pioneer gibt in einer Privatplatzierung 30 Millionen neue Aktie für insgesamt 255 Millionen Euro aus. Sharp wiederum überträgt 0,9 Prozent aus seinem bestehenden Aktienpool für 122 Millionen Euro an Pioneer.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
26.09.2014

Der japanische Elektronikkonzern Sharp setzt seinen Schrumpfkurs in Europa fort und will 300 Stellen streichen. Wie das Unternehmen heute, Freitag, mitteilte, ist eine Zusammenarbeit mit dem ...

Hausgeräte
25.08.2014

Der südkoreanische Elektronikkonzern LG will die Produktion von Plasma-Fernsehgeräten einstellen. Zurzeit werde geprüft, wann der geeignete Zeitpunkt für den Schritt sei, wurde der Leiter der ...

Consumerelectronic
07.07.2014

Nach der Rückkehr in die Gewinnzone will der japanische Konzern nun eine seiner kränkelnden Sparten los werden:  Produktion und Vertrieb der Flachbild-Fernseher in der polnischen Stadt Torun ...

Branche
16.06.2014

Das österreichische Kartellgericht hat wegen Preisabsprachen im Elektronikhandel Geldbußen von insgesamt 1,63 Mio. Euro gegen drei Unternehmen verhängt. Einen Großteil davon muss die Media-Saturn ...

Consumerelectronic
13.05.2014

Der ins Trudeln geratene japanische Elektronikkonzern Sharp ist wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt. Für das Ende März abgelaufene Geschäftsjahr fiel unter dem Strich ein Plus von 11,5 Mrd. Yen ...

Werbung