Direkt zum Inhalt
Berufsschuldirektor Werner Klaus, Anton Kadoun und Erich Jexenflicker (v.l.n.r.)

LBS Stockerau: Eine Schule, drei Auszeichnungen

14.11.2019

Über gleich drei Auszeichnungen von verschiedenen Institutionen für unterschiedliche Projekte bzw. Personen darf sich die Landesberufsschule Stockerau freuen.

Fritz Neugebauer, Werner Klaus, Gabriele Zehetner, Ernestine Meisl, Ruth Stubenschrott und Gerhard Vogel (v.l.n.r.)
WKNÖ Dir. Johannes Schedlbauer, Sonja Zwazl, Karl Gugerel und Johann Heuras (v.l.n.r.).

Unabdingbare Grundlage für alle drei Projekte ist das große Engagement des Lehrpersonals, das sich weit über das normale Maß hinaus für die Schüler engagiert.

Henry Award 2019 für Anton Kadoun

In Kooperation mit „Zusammen Österreich“, dem Österreichischen Jungendrotkreuz (ÖJRK), und Integrationsbotschaftern wurde über eine Woche das Zusammenleben verschiedenster Nationalitäten sicht- und greifbar gemacht. Sieben Klassen nahmen an der „Projektwoche Migration“ teil. Workshops, Vorträge, und eine Ausstellung trugen dazu bei, Klischees zu überdenken und neue Lösungsansätze für ein gelungenes Miteinander zu finden.

BVA Gesundheitspreis

Für außerordentliche Initiativen sowie beispielhaftes Engagement im Bereich der Gesundheitsförderung durften LBS Stockerau-Direktor Werner Klaus, Gabriele Zehetner und Ernestine Meisl in Wien den BVA Gesundheitspreis entgegennehmen. Detail am Rande: Die LBS Stockerau erhielt den Preis als erste Berufsschule überhaupt von BVA-Obmann Fritz Neugebauer und Generaldirektor Gerhard Vogel überreicht.

WKNOE-Lehrer Award 2019 für Karl Gugerel

„Lehrer sind Architekten der Zukunft“ – unter diesem Motto wurden alle Direktoren aufgefordert, Pädagogen aus ihrer Schule zu nominieren. Ziel der WKO war es, „mit diesem Award Lehrer vor den Vorhang zu holen, die sich an ganz wesentlichen Schnittstellen zwischen Schule und Wirtschaft, sowie für die Lehre mit ihrem besonderen Einsatz und Engagement auszuzeichnen“, so WKNO-Präsidentin Sonja Zwazl. Gemeinsam mit Bildungsdirektor Johann Heuras wurde dieser Award an Karl Gugerel übergeben werden.

Seine Einstellung zur Pädagogik, sein Umgang mit Jugendlichen, seine Art Projekte gemeinsam mit den Schülern umzusetzen zeichnen Gugerel besonders aus. Seine langjährige praktische Erfahrung komme den Schülern in der Elektro- und Gebäudetechnik in hohem Maß zu Gute.

Werbung
Werbung