Direkt zum Inhalt

Lange Wartezeit, schlechter Service: Was Kunden am Elektrohandel aufregt

17.11.2011

Fast jeder zweite Kunde hat sich schon einmal beim Einkauf im Elektrohandel geärgert, so das Ergebnis einer aktuellen Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ). Es gibt jedoch auch Positives zu vermelden: Trotz allem sind drei Viertel der Kunden mit ihrem Elektrohandels-Betrieb zufrieden.

Im Auftrag des Nachrichten-Sender n-tv führt DISQ alljährlich eine repräsentative Befragung über den „Beliebtesten Elektromarkt“ in Deutschland durch. Heuer wurden im Rahmen eines Online-Panels 2.430 Personen zu jenem Betrieb gefragt, den sie in den vorangegangenen sechs Monaten am häufigsten besucht hatten. Im Mittelpunkt der Befragung standen Aspekte wie Service, Preis-Leistungsverhältnis und Filial-Gestaltung.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

V.l.n.r. sitzend: Thomas Tisch (Expert Tisch), Renate Reiner (Expert Profi Elektro), Ingrid More (Expert More), Heidi Tisch, Hans More. Stehend: Daniel Svaldi & Alfred Kapfer (Expert Österreich), Heinz Gurker (Expert Profi Elektro), Erich Tisch, Rudolf Reiner und davor sitzend Matthias Sandtner (Expert Österreich).
Branche
24.08.2020

Bewegung in der frischen Luft stärkt das menschliche Immunsystem – in Zeiten wie diesen, ein absolutes Muss. Und nachdem auch das Infektionsrisiko im Freien sehr gering ist, brachen Oberkärntner „ ...

Branche
09.04.2020

Der regionale Elektrofachhandel darf – voraussichtlich – ab 14. April wieder seine Pforten öffnen. Das gilt aber nur für jene Betriebe, die ...

Branche
02.04.2020

Auch wenn die Geschäfte geschlossen sind, der Elektrofachhandel gibt nach wie vor kräftige Lebenszeichen von sich. Die drei Koops feuern seit Wochen aus allen Marketingrohren und viele Händler ...

Branche
19.03.2020

Mit einem maßgeschneiderten Informationsangebot, Maßnahmen zur Liquiditätssicherung, Frühlingsaktionen und angepassten Werbemaßnahmen will die Expert-Zentrale ihren Mitgliedern dabei helfen, die ...

Eduard Hoffer (rechts) ist Franchisepartner für den Medimax-Standort im deutschen Dallgow – und eröffnet im April einen neuen Markt in Werder. Filialgeschäftsführer wird hier sein Schwiegersohn Lars Hoffer. Im Februar unterzeichnete Eduard Hoffer den Franchise-Vertrag im Beisein von ElectronicPartner Vorstand Friedrich Sobol (links) und Christoph Rolink, kaufmännischer Leiter Medimax.
Branche
12.03.2020

Bislang führte die zu ElectronicPartner-Gruppe gehörende Medimax den Großteil seiner Märkte in Eigenregie – ab 2022 werden alle Standorte durch Franchisepartner betrieben.

Werbung