Direkt zum Inhalt

Kündigungen als "letzter Schritt": Auch LG will sparen – aber nicht bei den Mitarbeitern

10.02.2009

Aus diesem Grund sollen auch 1,72 Mrd. Euro eingespart werden. Kündigungen seien bisher aber nicht geplant, wie Firmenchef Nam Yong bestätigte. Für die Zukunft könne er diese aber auch nicht vollständig ausschließen.

In jedem Fall seien Stellenstreichungen für ihn aber der letzte Ausweg, den er nur in einem "extremen Szenario" in Betracht ziehen würde, hieß es. Generell sind in Südkorea Kündigungen im größeren Stil sehr selten. Zumeist versuchen die Firmen, die Zahl ihrer Mitarbeiter dadurch zu verringern, dass freiwerdende Stellen nicht wieder besetzt oder den Beschäftigten Abfertigungen angeboten werden. Übrigens: LG beschäftigt derzeit rund 82.000 Mitarbeiter.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
22.09.2017

Die traditionelle Baytronic Hausmesse lockt mit informativen Workshops, neuen Produkten und kulinarischen Köstlichkeiten.

LG präsentiert auf der IFA 2017 das neue LG V30.
Aktuelles
01.09.2017

Die 3. Generation hat neben dem ersten OLED FullVision Display einen Cine Video-Modus, Sound Tuning von B&O Play sowie Spracherkennung.

Bei der LG Waschmaschine TWINWash ist eine zweite Mini-Waschmaschine im Sockel integriert.
Aktuelles
29.08.2017

LG setzt mit seinen neuen Modellen der TWINWash Serie auf den Twashing-Trend.

Erstmals bei Baytronic: Waschvollautomaten wie hier der NABO WM1220
Branche
28.08.2017

De Hausmesse von Baytronic hat eine gute Tradition. Heuer findet sie mangels Herbstmesse im Oktober statt. Erstmals sind auch Waschmaschinen dabei.

Der neue Plastic OLED (P-OLED) FullVision Display von LG.
Produkte
23.08.2017

LG stattet die nächste Smartphone-Generation mit einem OLED FullVision Display aus.

Werbung