Direkt zum Inhalt

Kühlgeräte-Entsorgung: In Deutschland brennt der Hut, Österreich als Vorbild

23.05.2006

Die Gütegemeinschaft fordert darin die Einführung verbindlicher Vorgaben an das Kühlgeräte-Recycling und konsequente Kontrolle der Mindestanforderungen.

Europaweit sei davon auszugehen, so heißt es in dem von RAL-Geschäftsführer DI Christoph Becker gezeichneten Schreiben, dass in den künftig zur Entsorgung anstehenden Altkühlgeräten eine Altlast von mehr als 100.000 Tonnen FCKW anstehe. Der rechnerische Anteil der Bundesrepublik Deutschland an dieser unglaublichen Menge der Klimakiller betrage dabei etwa 18.000 Tonnen. Eine weitaus größere Menge FCKW schlummere aber noch in anderen FCKW-haltigen Produkten wie Dachisolierungen, Fernwärmerohren, Boilern, Kühlcontainern etc.
Daher müsse das Recycling der Altprodukte mit größter Sorgfalt erfolgen, „denn inkompetentes Handeln, Fahrlässigkeit oder die Anwendung schlechter Technologien bringt unweigerlich eine ungewollte Freisetzung der schädlichen Umweltgifte mit sich“.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Marion Mitsch, GF des UFH, zu den neuen Services: „Damit weiß unser Kunde genau, an wen er sich wenden und wer ihn zu seinem Anliegen kompetent beraten kann.“
Branche
22.04.2016

Schnelle Orientierungshilfe auf www.ufh.at: Welche Leistungen bietet das UFH bei der Sammlung und Verwertung von Elektroaltgeräten? Die neue Webseite verweist auch ...

"Auf der Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik haben wir die Chance, unsere Entsorgungslösungen und Dienstleistungen der internationalen Branche zu präsentieren“, sagt Marion Mitsch.
E-Technik
11.03.2016

Am 13. März startet in Frankfurt die Light + Building – die größte Messe für Licht und Gebäudetechnologien. Mit vertreten wird auch das UFH sein, welches die Chance nutzen will seine ...

Schon bevor PV-Modulen ihr Lebensende erreicht haben ist es clever, zur umweltschonenden und ressourceneffizienten Entsorgung Bescheid zu wissen.
E-Technik
09.02.2016

Das Angebot von UFH umfasst die Sammlung, die Behandlung und die Verwertung von defekten PV-Modulen zusätzlich zu Stromspeichern und Wechselrichtern.

Robert Töscher, neuer Leiter Finanzen & Controlling, Prokurist im UFH
Branche
15.12.2015

Robert Töscher (33) ist seit November 2015 neuer Prokurist und Leiter der Finanzen im UFH.

„Ich freue mich sehr an der Spitze des UFH zu sein, einem nachhaltigen Unternehmen in der dynamischen Entsorgungsbranche.
Branche
02.10.2015

Marion Mitsch (45) stieg bereits mit April 2015 in die UFH-Geschäftsleitung auf, Thomas Faast verließ mit Ende September das Klimaschutzunternehmen.

Werbung