Direkt zum Inhalt

Küche&Co eröffnet ein neues Studio in Wien-Josefstadt

22.08.2017

Das Studio des Franchisesystems Küche&Co in Wien-Josefstadt kombiniert künftig Designsprache mit Interieur-Kompetenz und innovativen Lösungen.

Horst Trethan, Studioleiter Wien – in der Laudongasse 34 eröffnet der nun insgesamt sechste Küche&Co-Standort in Österreich.

Anfang September eröffnet ein neues Küche&Co-Studio im achten Wiener Gemeindebezirk, in der Laudongasse 34. Auf knapp 300 m² Ausstellungsfläche zeigen die Studioinhaber Christian Bitzan und Horst Trethan fünf Musterküchen und jede Menge inspirative Ideen für den Lebensraum Küche.

Der neue Standort in Wien lädt interessierte Besucher am 8. September ab 9.30 Uhr zur Präsentation seiner Raum- und Küchenkonzepte in die Laudongasse 34. Für ein interessantes Rahmenprogramm am Eröffnungstag sorgen unter anderem Show Cooking und Livemusik sowie ein interaktives Miteinander mit den Experten vor Ort.

Ein individuelles Komplett-Service, das über die Kaufberatung hinausgeht, steht im Fokus des Teams in Wien-Josefstadt, welches sich durch langjährige Erfahrung und Know-how in der Begleitung zur neuen Küche auszeichnet.

Die Studioinhaber: „Küchen sind Plätze des Austauschs, der Inspiration, der gepflegten Atmosphäre. Entsprechend möchten wir unseren Kunden mit individueller Beratung die Küche als einzigartigen Lebensraum näherbringen.“

Seit mehr als drei Jahren in Österreich aktiv, wächst das Hamburger Franchise-System Küche&Co und eröffnet mit seinem Studio in Wien-Josefstadt den insgesamt sechsten Standort in Österreich.

Michael Stangl, Vertriebsleiter Österreich: „Unserer Expansion sind keine Grenzen gesetzt. Wir freuen uns auf die mittlerweile dritte Neueröffnung allein in diesem Jahr.“

Und schließlich Kai Giersch, Geschäftsführer von Küche&Co Österreich: „Küche&Co zeichnet sich durch einzigartige Service-Qualität und höchste Individualität aus. Gemeinsam mit Herrn Bitzan und Herrn Trethan können wir diese Werte künftig auch in Wien-Josefstadt umsetzen.“

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung
Werbung