Direkt zum Inhalt

Krejcik zu Gewährleistungs-Verlängerung: "Das würde durch Mark und Bein gehen!"

25.09.2009

Der österreichische Elektro-Fachhandel und die Wirtschafts-Kammer laufen nun Sturm gegen eine solche Regelung, die für langlebige Güter gelten soll.

Der Hintergrund der Diskussion über die europäischen Gewährleistungsfristen ist ein durchaus vernünftiger: Der Konsumentenschutz innerhalb der EU soll vereinheitlicht werden, gerade im Internethandel werden bereits jetzt grenzüberschreitende Geschäfte getätigt. Bei der Richtung, die der Disput genommen hat, stellt es jedoch den Akteuren dieser Branche die Haare auf. Da in einzelnen Mitgliedsländern Gewährleistungsfristen von bis zu zehn Jahren gelten, hat der schwedische EU-Vorsitz den Vorschlag eingebracht, diese Marke in der gesamten Union einzuführen.

Zusätzlich zu einer Verlängerung der Frist von - in Österreich - zwei auf zehn Jahre soll die Frist für die Beweislastumkehr von einem halben auf ein ganzes Jahres ausgedehnt werden. "Die Vorschläge schießen meilenweit übers Ziel hinaus", meint dazu Wirtschaftskammer-Generalsekretärin Anna Maria Hochhauser im Wirtschaftsblatt.

Ebendort äußern sich auch Robert F. Hartlauer und Bundesgremial-Chef Wolfgang Krejcik. Hartlauer: "Eines ist klar: Wenn das so kommt, erhöht es die Preise." Auch eine verlängerte Beweislastumkehr wäre schwierig zu handhaben. "Das würde gravierende Kostenschübe auslösen", pflichtet Krejcik bei. "Jede Reklamation kostet Geld. Dazu kommen die zusätzliche Arbeitszeit und der Aufwand für Logistik."

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Erfolg für Österreichs Wirtschaft in der internationalen elektrotechnischen Normung: Günter Idinger wurde erneut in den IEC-Verwaltungsrat gewählt.
E-Technik
23.11.2015

Die Generalversammlung der internationalen elektrotechnischen Normungsorganisation IEC (International Electrotechnical Commission) in Minsk, Weißrussland, brachte ein für die österreichische ...

Multimedia
11.08.2014

Nach Erhalt aller behördlichen Genehmigungen hat die M7A Group S.A. den Erwerb von KabelKiosk, der Programm- und Service-Plattform für Kabel- und IP-Netze, von der Eutelsat Communications ...

Branche
16.07.2014

Wie der AKV (Alpenländischer Kreditorenverband) informiert, hat EP: Kurz und gut am Handelsgericht Wien einen Eigenantrag auf die Eröffnung eines Sanierungsverfahrens ohne Eigenverwaltung gestellt ...

Branche
10.07.2014

Im Grunde war es klar, dass es nicht stimmt. Trotzdem wurde das Gerücht medial verbreitet, Metro wolle sich von Media-Saturn trennen. Jetzt stellt Konzernchef Olaf Koch klar: "Ich bin der Meinung ...

Hausgeräte
30.06.2014

Kleingeräte-Hersteller Severin zählt zu den innovativsten mittelständischen Unternehmens in Deutschland und wurde im Rahmen einer Gala mit der Auszeichnung „Top 100“ geehrt.

Werbung