Direkt zum Inhalt
Österreichischer Klimaschutzpreis an Kreisel Electric (v.l.): Andrä Rupprechter, André Felker, Gernot Friedhuber, Christian Schlögl, Philipp Kreisel, Markus Kreisel, Johann Kreisel, Wolfgang, Hesoun und Alexander Wrabetz

Kreisel Electric gewinnt Österreichischen Klimaschutzpreis

21.11.2017

Kreisel Electric gewinnt in der Kategorie Unternehmen: Energiewende.

Umweltminister Andrä Rupprechter und ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz zeichneten die besten Klimaschutzprojekte des Landes aus – den Österreichischen Klimaschutzpreis 2017 (Kategorie Unternehmen: Energiewende) erhielt Kreisel Electric aus Rainbach (OÖ).

Aus 173 eingereichten Projekten wählte eine Fachjury mit Unterstützung von Experten der Klimaschutzinitiative klimaaktiv die besten Projekte, die sich der Publikumswertung stellten.

In der Kategorie Unternehmen Energiewende wurde der Gewinner ausschließlich von der Jury bestimmt. Mitgestimmt werden konnte über Telefon, Website und Facebook. 25.700 gültige Stimmen zeigen, wie groß das Interesse der Bevölkerung am Thema Klimaschutz ist.

Gefeiert wurden zehn Jahre Österreichischer Klimaschutzpreis, der auch heuer wieder in fünf Kategorien vergeben wurde.

Kreisel Electric ist als Vorreiter im Bereich von Akkumulatoren für die Elektromobilität bekannt. Hauptprodukt des Unternehmens ist ein besonders leistungsfähiger Akku für Elektro- oder Hybridfahrzeuge, der sich durch sein geringes Gewicht und seine hohe Kapazität auszeichnet.

Mit diesem Akku, der Reichweite und Haltbarkeit steigert, werden umweltfreundliche E-Fahrzeuge gegenüber Fahrzeugen mit Verbrennungskraftmaschine konkurrenzfähiger und finden bei den Konsumenten eine höhere Akzeptanz.

Das erleichtert es für die Elektromobilität, weitere Marktanteile zu erobern und damit – Versorgung mit Strom aus erneuerbaren Energieträgern vorausgesetzt – sowohl einen gewichtigen Beitrag zur Steigerung der Energieeffizienz als auch zur Dekarbonisierung des Verkehrssektors und damit zum Klimaschutz zu leisten.

Über 370 Gäste aus Wirtschaft, Forschung, Politik, Kultur und Medien freuten sich mit den Klimaschutzpreisträgern 2017.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Mit „SingleWash“ von Miele lassen sich Einzelteile schnell, gründlich und mit geringen Energiekosten waschen
Hausgeräte
03.05.2018

Die schnell benötigte Lieblingshose einzeln waschen, und das ohne großen Energieverbrauch – das ist mit der Option „SingleWash“ möglich. Diese Weltneuheit ist bei den Miele Waschmaschinen W1 mit ...

Der Beko DFN 28432 W ist der ideale Spülgefährte
Hausgeräte
12.04.2018

Im fast geräuschlosen Geschirrspüler Beko DFN 28432 W findet dank des höhenverstellbaren Oberkorbs „smart Rack“ alles seinen richtigen Platz.

Photovoltaik ist das Zugpferd für alle erneuerbaren Energien – zu diesem Ergebnis kommt die Internationale Energieagentur IEA in einem aktuellen Bericht.
E-Technik
03.11.2017

The smarter E und ihre Messen, Konferenzen, Foren sowie Workshops richten sich an alle Bereiche der Energiewertschöpfungskette.

ABB-CEO Ulrich Spiesshofer: „Wir setzen den Abbau von Risiken im Portfolio fort und verschieben den Schwerpunkt unserer Aktivitäten weiter auf wachstumsstarke Segmente und eine erhöhte Wettbewerbsfähigkeit.“
Aktuelles
30.10.2017

In den nun veröffentlichten Ergebnissen des dritten Quartals wurden die Gesamtaufträge um 5 Prozent gesteigert und der Umsatz um 3 Prozent erhöht.

Andreas Tschas übernimmt die Leitung von Marketing und Business Development bei TTTech.
E-Technik
11.10.2017

Andreas Tschas übernimmt die Leitung von Marketing und Business Development.

Werbung