Direkt zum Inhalt
Das Werk in Weikersdorf gibt es bereits ein halbes Jahrhundert

Kraus & Naimer in Feierlaune: 50 Jahre Werk Weikersdorf

23.05.2018

50 Jahre gibt es bereits die Niederlassung in Weikersdorf. Grund genug für Kraus & Naimer ein Fest für seine Belegschaft zu geben – bis spät in die Nacht wurde vor Ort im Werk gefeiert.

Von links: Karl Kohlhofer (Betriebsleiter K&N Weikersdorf), Joachim Laurenz Naimer (Konzernleitung), Ernst Gmeiner (Geschäftsführung Kraus & Naimer-Gruppe)

Die konzerngrößte Produktionsstätte der weltweit tätigen Kraus & Naimer Gruppe wurde bereits 1968 in Weikersdorf (NÖ) errichtet, um den 1907 in Wien gegründeten Unternehmen genügend Raum zu geben. Über die Jahre gab es bauliche Erweiterungen. Das Werk mit rund 250 Mitarbeitern ist mittlerweile zur größten Produktionsstätte der nun mehr 111-jährigen Kraus & Naimer Gruppe geworden.

Über die Jahrzehnte hinweg brachte Kraus & Naimer Produktinnovationen der Elektroindustrie hervor, wodurch sich das Unternehmen weltweit einen Ruf auf dem Gebiet der Schaltgerätetechnik erworben hat. Bis heute ist die hohe Fertigungstiefe, das technische Knowhow sowie die umfangreiche Qualitätssicherung ein wesentliches Merkmal des Familienunternehmens.

Ein „Danke“ an die Belegschaft

Ohne das Wissen und die Fachexpertise der motivierten Arbeitskräfte wäre kein Erfolg möglich. Besonders die Lehrlingsausbildung genießt einen hohen Stellenwert bei Kraus & Naimer. Seit der Gründung der Produktion in Weikersdorf wurden mehr als hundert Lehrlinge zu Facharbeitern ausgebildet, von denen der Großteil immer noch im Betrieb beschäftigt ist. „Als Unternehmen sind wir sowohl unseren Kunden als auch unseren ArbeitnehmerInnen verpflichtet. Die Weiterentwicklung und der Erfolg des Unternehmens kann nur mit motivierten MitarbeiterInnen erreicht werden“, so Betriebsleiter Karl Kohlhofer.

Werbung

Weiterführende Themen

Tradition und Qualität: Metz feiert im Jahr 2018 sein 80-jähriges Bestehen
Multimedia
08.05.2018

Happy birthday to Metz: 80 Jahre lang gibt es bereits das deutsche Traditionsunternehmen der Unterhaltungselektronik. Noch ist kein Stillstand in Sicht.

Eröffnung der neuen Produktionshalle von Schneider Electric pDrives in Wien Floridsdorf (v.l.): Michael Feisthauer (Schneider Electric pDrives), Georg Papai (Bezirksvorsteher Floridsdorf), Karl Sagmeister (Geschäftsführer Schneider Electric Austria), Detlev Neudeck (Spartenobmann-Stv. Sparte Industrie), Karl Kaiser (Geschäftsführer Schneider Electric pDrives)
Aktuelles
02.10.2017

Schneider Electric baut seinen Produktions- und Entwicklungsstandort in Wien Floridsdorf aus.

Monika Lindner, Gewinnerin des Red Zac Jubiläumsgewinnspiels, und Gatte Johann Lindner nahmen die herzlichen Glückwünsche von den Prokuristen Michael Birklbauer und Daniel Weglehner (beide Red Zac Kreisel) sowie von Red Zac Vorstand Alexander Klaus und Harald Schiefer (Red Zac) entgegen.
Aktuelles
02.10.2017

Die Marke Red Zac feiert ihr 20-jähriges Bestehen und Monika Lindner ist die stolze Gewinnerin des Hauptpreises des Jubiläumsgewinnspieles.

Mit dem Durchschneiden des Bandes wurde das Miba Forum offiziell eröffnet (v.l.n.r.:) Pater Georg Sporschill, Therese Niss, F. Peter Mitterbauer, Thomas Stelzer, Peter Mitterbauer und Roman Delugan.
E-Technik
11.09.2017

Eröffnung für das Miba Forum, das neue Kunden- und Innovationszentrum. Zudem feiert die Miba ihr 90-Jahr-Jubiläum.

Entwicklung der Elektro- und Elektronikindustrie – der Produktionswert 2016 in Mrd. Euro.
Branche
07.07.2017

Die Elektro- und Elektronikindustrie erweist sich einmal mehr als Hochleistungsbranche: Die Produktion wuchs 2016 um 7,1 Prozent auf ein Rekordhoch.

Werbung