Direkt zum Inhalt

„Kraftwerk Espresso“: DeLonghi will als Basketball-Sponsor noch höher hinaus

15.11.2005

Rechtzeitig mit dem Beginn der Saison 2005/06 erhält der WBC Kraftwerk Wels zusätzliche Unterstützung: Die DeLonghi-Gruppe steigt als neuer „Offizieller Sponsor“ bei den Kraftwerkern ein!
Neben der Präsentation des DeLonghi-Logos auf den Rotobanden erhält der Neo-Sponsor auch eine Werbefläche auf der WBC-Spielerkleidung. Der Schriftzug von DeLonghi wird dabei auf der Rückseite der Trikots (über der Nummer) und auf der Vorderseite der Trikothosen präsent sein.
WBC Kraftwerk-Vorstand Heinz Peter Fiszter freut sich jedenfalls, „dass wir mit DeLonghi einen international erfolgreichen Konzern und eine aufstrebende Marke als Partner gewinnen konnten.“
Auch DeLonghi-Chef Michael Frank (Bild unten) ist über die neue Kooperation mit dem WBC sehr erfreut: „DeLonghi Österreich hat mit dem WBC den idealen Basketball-Club gefunden. So wie die Marke DeLonghi erfährt auch der WBC einen enormen Aufschwung. Dieser musste hart erkämpft werden. Eine Erfahrung, die uns stark verbindet.“
Übrigens: Das Auftaktspiel mit den neuen DeLonghi-Trikots vorigen Samstag gegen die BSC Fürstenfeld Panthers konnte der WBC mit 84:73 klar für sich entscheiden.

Mehr über den WBC Kraftwerk Wels – von der Geburtsstunde über den harten Aufstieg bis zu den bisher größten Erfolgen – erfahren Sie unter „mehr lesen“...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung