Direkt zum Inhalt

"Konsument"-Test in Tirol: DeLonghi-Servicepartner holt sich Vollautomaten-Sieg

23.09.2009

. Während es bei Kundenfreundlichkeit und Reparaturdauer nichts zu beanstanden gab, sind diesmal die Kosten mit bis zu 224 Euro Kritikpunkt.

Der Servicepartner von DeLonghi schnitt mit 119 Euro bei den Vollautomaten am besten ab und erhielt ein "Gut". Die Partner von Jura und Saeco kamen kostenbedingt auf "Durchschnittlich". Nicht bewertet wurde AEG-Electrolux. Hier wurde die Reparatur in Kulanz kostenlos erledigt. Bei den Kapselgeräten überzeugte Nespresso mit "Sehr gut".

Getestet wurden Reparaturkosten, Reparaturdauer, Kundenfreundlichkeit und Vollständigkeit der Rechnung. Bis auf die Kategorie "Reparaturkosten" konnten die Servicestellen allesamt punkten. Erstmals wurde in Tirol mit der Nespresso Turmix TX 100 auch die Reparatur eines Kapselgeräts mit getestet. Wenig überraschend lagen die Kosten mit 95 Euro deutlich unter denen der Vollautomaten, sind Letztere doch auch wesentlich komplexer gebaut. Wie überhaupt die Sinnhaftigkeit so gearteter Tests zu hinterfragen ist - hängt das Ergebnis doch stark vom Service-Partner und weniger von der Geräte-Marke ab.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Hausgeräte
13.10.2019

Ab sofort können Endkonsumenten ihren neu gekauften DeLonghi Kaffeevollautomaten innerhalb von drei Monaten ab Kaufdatum registrieren und zusätzlich 12 Monate kostenfreie Garantie genießen.

Anti-Aging-Forscher Frank Madeo und De’Longhi Österreich-Chef Michael Frank.
Hausgeräte
25.06.2019

Der diesjährige De’Longhi Kaffeereport wartet neben aktuellen Zahlen und Fakten mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen über die lebensverlängernde Wirkung von Kaffee auf. Frank Madeo, ...

Hausgeräte
28.03.2019

Wenn das kein Grund zum Feiern ist: De’Longhi-Kenwood konnte seinen Umsatz von 2017 auf 2018 um 19,1 Prozent auf 67,62 Mio. Euro steigern. Dabei punktete man vor allem in den Kernsegmenten ...

E-Technik
04.03.2019

70.178 Haushalte haben sich Anfang Jänner für den vom Verein für Konsumenteninformation (VKI) organisierten Gemeinschaftseinkauf von Strom und Gas angemeldet. Aufgrund der regen Nachfrage geht die ...

Noch nicht offiziell ist die Verurteilung: T-Mobile überlegt Berufung einzulegen.
Multimedia
10.01.2019

T-Mobile ist vom Handelsgericht Wien wegen niedriger Internetgeschwindigkeiten verurteilt worden. Die Klage wurde vom VKI eingebracht.

Werbung