Direkt zum Inhalt

Konsequentes Vorgehen der Kooperationen: „Yesss!“ zum One-Boykott

21.04.2005

„Wenn es der Fachhandel nicht versteht“, erklärt er ihm gerne nochmals die „Yesss!“-Strategie: One-Schulmeister Christian Czech (Foto: One/Rigaud)

Es scheint so, als habe sich der Handynetzbetreiber One mit der Markteinführung von „Yesss!“ im Hofer-Vertrieb ein Eigentor geschossen. Kurz vor dem Kongress in Gmunden kündigte Red Zac-Geschäftsführer Kurt Weiss im WirtschaftsBlatt einen One-Boykott an: „Unsere Mitglieder sind eigenständige Kaufleute, aber von der Zentrale gibt es keine Kooperation mehr mit One!“
Kaum war diese „unvollendete“ Online-Nachricht ins Netz gestellt und auch von Expert-Einkauflseiter Manfred Kloihofer gesichtet, teilte er der Elektrojournal-Redaktion mit, dass auch die Expert-Gruppe mittlerweile die Konsequenzen gezogen und die Zusammenarbeit mit One aufgekündigt habe!
Eine Vorgangsweise, von der hingegen der soeben aus Deutschland zurückgekehrte EP:Austria-Chef Friedrich Sobol Abstand nehmen möchte, „weil wir mit One eine vernünftige Partnerschaft haben und ich das eine mit dem anderen nicht in einen Topf zusammenwerfen möchte.“
Doch wiederum andere (Fachhandels-) Organisationen überlegen dem Vernehmen nach einen Boykott...

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Rainer Will (Handelsverband), Alexander Egit (Greenpeace) und Barbara Teiber (GPA)
Branche
16.12.2020

Der Handelsverband, die Umweltorganisation Greenpeace und die Gewerkschaft GPA fordern von der Regierung eine strengere Regulierung von Online-Giganten wie Amazon.

Branche
16.12.2020

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechend nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-Verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Budget der Weihnachtsfeier von Leifheit wurde dieses Jahr für den guten Zweck verwendet: Geschäftsführer Gerhard Lasselsberger übergab einen symbolischen Check im Wert von 2500 Euro an Harald ...

Obfrau des Wiener Handels Margarete Gumprecht und SOS-Kinderdorfleiter Erwin Roßmann bei der Scheckübergabe.
Branche
15.12.2020

In Wien finden rund 240 Kinder, die nicht dauerhaft bei ihren leiblichen Eltern leben können, bei SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause. Die Sparte Handel der Wirtschaftskammer Wien hat heuer erstmalig ...

Hausgeräte
15.12.2020

Das Elektrokleingeräte Forum stellte dem SOS Kinderdorf insgesamt 60 Elektrokleingeräte für Familien in Niederösterreich zur Verfügung. Die Kinderdorf-Familien bedankten sich mit einer ...

Werbung