Direkt zum Inhalt

Konkurs im Weinviertel: Mit Handel- & E-Installation in Schieflage geraten

18.02.2019

Dass mit den Gebietskrankenkassen nicht zu spaßen ist, muss jetzt ein Elektrohändler bzw. E-Installationsbetrieb mit Standorten in Hohenau und Poysdorf am eigenen Leib erfahren. Der Händler gibt allerdings nicht auf und will weiterkämpfen.

Markus Gurschka wirft die Flinte nicht so einfach ins Korn. Seit 2003 führt er unter dem Namen MFG Elektrotechnik Hohenau einen Installationsbetrieb in Hohenau an der March. 2015 expandierte der Unternehmer schließlich nach Poysdorf, wo man – nach eigenen Angaben – im vergangenen Jahr sogar eine 40-prozentige Umsatzsteigerung verbuchen konnte. Deshalb wollte man das Objekt, in das der Shop eingemietet ist, nun auch kaufen. Um den dafür notwendigen Kredit dafür zu bekommen, bedurfte es laut Gurschka allerdings „einiger Umschichtungen". „Ich hatte gehofft von der NÖGKK eine Schonfrist zu bekommen", bedauert er im Gespräch mit dem Bezirksblatt die aktuellen Entwicklungen. Er wolle aber beide Standorte behalten und weiter betreiben.

Über die genauen Insolvenzursachen und das Vermögen liegen derzeit noch keine nachvollziehbaren Angaben vor. Zum Insolvenzverwalter wurde Reinhard Lachinger aus Korneuburg bestellt.

Werbung

Weiterführende Themen

Hausgeräte
13.06.2019

Das in Wals beheimatete Unternehmen verkaufte hauptsächlich multifunktionelle Küchenmaschinen (Food Processor) und Schlafsystem (Matratzen und Decken aller Art) im Direktvertrieb. Seit 2013 liegt ...

Multimedia
29.05.2019

Keine rosigen Aussichten gab’s für die Loewe-Mitarbeiter in der gestrigen Betriebsversammlung. Das Geld reicht nur noch bis Jahresende. Wird bis dahin kein Investor gefunden, wird’s dunkel in ...

E-Technik
28.05.2019

In der Bundeshauptstadt musste ein Telekom- und IT-Dienstleister mit KEL-Gewerbeberechtigung nach einem entsprechenden Gläubigerantrag den Konkurs anmelden.

Die Loewe-Produktion könnte jetzt ins Ausland verlegt werden.
Multimedia
28.05.2019

Dem deutschen Edel-TV-Hersteller Loewe drohen tiefe Einschnitte. Heute will der Vorstand in einer Betriebsversammlung mitteilen, wie es weitergehen soll. 500 Arbeitsplätze und die Verlagerung der ...

Branche
15.05.2019

Mit 286.000 Euro Schulden ist der Klagenfurter Elektrohändler nach 40 Jahren in die Insolvenz gerutscht – Ursachen dafür gibt’s einige. Der Betrieb soll jetzt aber entschuldet und weitergeführt ...

Werbung