Direkt zum Inhalt

Kommt es? Kommt es nicht? Apple auf Partnersuche für sein iPod-Handy

16.05.2006

Nach Informationen des Wirtschaftsmagazins WirtschaftsWoche verhandelt Apple-Chef Steve Jobs hinter den Kulissen bereits mit mehreren asiatischen Auftragsproduzenten. Deren Aufgabe: die Produktion des iPhones, einer Kombination aus Handy und iPod.

Gute Chancen hat dabei das taiwanische Unternehmen Hon Hai Precision Industry, das bereits den iPod Nano sowie den Mac Mini fertigt. Auch mit BenQ habe Apple bereits gesprochen.

Wie das Magazin weiter berichtet, rechnen zwei unabhängig voneinander erschienene Studien fest mit der Markteinführung eines iPhones. Analystin Pam Duffey vom britischen Marktforschungsunternehmen Visiongain rechnet sogar damit, dass Apple bis 2007 als virtueller Mobilfunkbetreiber auftreten wird. Ähnlich denkt Finanzanalyst Gene Munster von der US-Investmentbank Piper Jaffray. Er sieht eine "75-prozentige Wahrscheinlichkeit", dass ein iPhone in den nächsten zwölf Monaten angekündigt wird.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
12.08.2014

Es ist noch kein halbes Jahr her, dass der Apple-Premium-Reseller iHaai den modernen Standort in der Wiener Meidlinger-Hauptstraße eröffnete. Heute, Dienstag, gegen 4 Uhr früh wurde in das ...

Branche
04.06.2014

Beim Welser Apple-Händler McWorld/McShark droht die Insolvenz. An einer Fortführung des Unternehmens mithilfe eines Investors wird gearbeitet, hat mcworld/mcshark-Geschäftsführer Sascha van der ...

Branche
02.06.2014

Steht nach DiTech der nächste Computerhändler vor dem Abgrund? Der Apple Reseller McWorld/McShark scheint in den kommenden zwei Wochen Insolvenz anzumelden. Es geht um Außenstände zwischen fünf ...

Multimedia
26.05.2014

Keine Entspannung im Patentstreit von Apple und Samsung: Der iPhone-Hersteller fordert nach dem zweiten Prozess in Kalifornien erneut ein Verkaufsverbot für Geräte des Smartphone-Marktführers. ...

Multimedia
04.05.2014

Der südkoreanische Smartphone-Hersteller Samsung muss seinem US-Konkurrenten Apple wegen Patentverletzungen 119,6 Millionen Dollar Schadenersatz zahlen. Dies entschied ein US-Geschworenengericht ...

Werbung