Direkt zum Inhalt
KNX Secure ist bereits für ausgewählte Gira KNX Geräte verfügbar, weitere werden in Kürze folgen.

KNX Secure: Bereits für ausgewählte Gira KNX Geräte verfügbar

10.06.2020

Je vernetzter der Alltag wird, desto wichtiger ist der stets aktuelle Schutz vor möglichen Angriffen auf smarte Installationen. Deshalb implementiert Gira den neuen Standard KNX Secure sukzessive in eine Vielzahl eigener Produkte. Für die ersten Geräte ist KNX Secure bereits verfügbar.

Für Smart Home-Experten ist das Thema Datensicherheit von enormer Bedeutung. Zum einen muss er seinen Kunden garantieren können, den optimalen Schutz in einer KNX Anlage zu realisieren. Zum anderen muss er Bauherren und Renovierern, die Interesse an smarten Lösungen für die eigenen vier Wände haben, Unsicherheiten und Vorbehalte nehmen. Denn die Furcht vor fehlender Datensicherheit ist immer noch der größte Vorbehalt, den Endkunden gegen das Smart Home ins Feld führen. Kann der Elektrotechniker diesen ausräumen, besitzt er einen wirkungsvollen Schlüssel, der ihm den Zugang zu diesem lukrativen Markt öffnet.

Mit der Norm EN ISO 22510 ist KNX IP Secure als internationaler Sicherheitsstandard anerkannt – und zugleich die weltweit erste hersteller- und anwendungsunabhängige Sicherheitslösung für smarte Gebäude. Dieser neue KNX Secure Standard garantiert optimale, weil doppelte Sicherheit. Denn einerseits wird damit das KNX IP-Protokoll so erweitert, dass die übertragenen Daten zuverlässig geschützt werden (KNX IP Secure). Andererseits schützt KNX Secure das klassische KNX Protokoll durch Verschlüsselung und Authentifizierung.

Die Sicherheitsmechanismen greifen schon bei der gesicherten Inbetriebnahme der KNX Anlage per ETS. Aber auch anschließend, also im laufenden Betrieb, wird die Datenkommunikation – etwa zwischen Aktoren und Sensoren – wirksam vor unberechtigtem Zugriff, Manipulation oder Abhören geschützt.

KNX Secure zu nutzen und damit sichere KNX Anlagen einfach und zuverlässig zu realisieren, ist für den Elektromeister überaus einfach. Voraussetzung dafür sind KNX securefähige Produkte mit den dazugehörigen KNX Secure Gerätezertifikaten sowie einige wenige Klicks in der ETS. Alles weitere erledigt die ETS bei der Inbetriebnahme automatisch.

Extrem wichtig bei KNX Secure ist das Thema Updatefähigkeit. Denn ein nachhaltiges Sicherheitskonzept für das Smart Home erfordert stets aktuelle Geräteversionen, die sich auf neue, zukünftige Angriffsszenarien einstellen können. Auch in diesem Punkt setzt Gira neue Maßstäbe, denn alle Gira KNX Secure Produkte sind immer und ausnahmslos aktualisierbar. Für den Elektromeister wichtig zu wissen ist, dass sich die Gira KNX Secure Geräte damit nicht nur an künftig steigende Sicherheitsanforderungen anpassen lassen, sondern dass es auch möglich ist, komplett neue Funktionen oder Fehlerbehebungen auf bereits installierten Produkten zu nutzen – ohne noch einmal in eine neue Hardware investieren zu müssen! Die neuen Gira KNX Secure Geräte leisten deshalb einen Beitrag zu einem sichereren Smart Home und tragen außerdem zum Investitionsschutz und einer langfristigen, nachhaltigen Nutzung bei.

Mit dem herstellerübergreifenden Standard setzt KNX Secure also neue Maßstäbe in Bezug auf Datenintegrität, Authentifizierung, Verschlüsselung und Datenaktualität. Deshalb implementiert Gira den Standard KNX Secure sukzessive in eine Vielzahl eigener Produkte. Für erste Gira KNX Geräte ist KNX Secure bereits verfügbar, beispielsweise für die Gira KNX Schalt- und Jalousieaktoren und für den Gira KNX IP-Router. Mit einbezogen in die optimale Datensicherheit ist auch der Gira G1: Als eines der ersten KNX Bediengeräte überhaupt garantiert er dank KNX Secure ab dem Sommer 2020 optimale Datensicherheit.

Infolge der bevorstehenden Updates im Sommer wird auch der Gira HomeServer den sicheren Kommunikationsstandard unterstützen. Vorbereitet für KNX Secure ist zudem der gerade auf den Markt eingeführte Gira Tastsensor 4. „Secure ready“ werden künftig außerdem der Gira X1, der Gira L1, der Gira S1 und das Gira Sicherheitssystem Alarm Connect sein.

Werbung

Weiterführende Themen

Einen Red Dot Award erhielt Gira sowohl für seine Wohnungsstation Video AP 7...
E-Technik
02.05.2019

Gebäudetechnikspezialist Gira freut sich über zwei Red Dot Awards: Einen vergab die 40-köpfige Jury für das Gira System 3000, den anderen für die Wohnungsstation Video AP 7.

E-Technik
02.04.2019

Das Seminar erleichtert die ersten Schritte bei Planung und Programmierung des eNet Smart Home Systems. Die Einbindung und die Programmierung des eNet Smart Home-Servers werden ebenfalls ...

Sieben Endkunden, fünf Smart Home-Spezialisten: nach spätestens zehn Minuten wurde gewechselt.
E-Technik
01.04.2019

Wie bei jedem anderen Dating ging‘s auch beim Gira Speeddating um die richtigen Kontakte. Die Veranstaltung im Form Depot Salons Wien brachte Bauherrn und Elektroinstallateure auf eine etwas ...

Die Produkte und Lösungen von Gira sind ab sofort beim Elektrofachgroßhandel Selectra erhältlich.
E-Technik
18.03.2019

Die Produkte und Lösungen von Gira sind ab sofort beim Elektrofachgroßhandel Selectra erhältlich. Damit baut der Spezialist für Systemlösungen zur elektrotechnischen und vernetzten ...

Gira vermittelt vom Endkunden vorgeplante Projekte an Elektro-Fachbetriebe.
E-Technik
25.02.2019

Der Gira Home Assistent hilft dem Elektrotechniker, die richtigen Aufträge zu generieren. Zum einen werden mit diesem Online-Konfigurator Endkunden-Anfragen vorqualifiziert, zum anderen werden ...

Werbung